MVRDV bepackt die Parzelle in Emmen dicht mit kleinen Häusern. Fotos: Zwaartlicht (Visualisierung)

Hüsli im Superblock

MVRDV gewinnen den Studienauftrag für eine Überbauung im Quartier Feldbreite in Emmen. Ihr Entwurf schüttelt das traditionelle Schweizer Hüsliverständnis gehörig durch.

Emmen wandelt sich. Am Rand der Stadt, wo heute das «Schindlerdörfli», eine Arbeitersiedlung aus den 1940er-Jahren, und ein Betonwerk liegen, entsteht das Quartier Feldbreite. Der Bebauungsplan ist rechtskräftig, diesen Sommer fahren die ersten Baumaschinen auf. Die Grundstücke im Süden gehören dem Alfred Schindler-Fonds, der das Gebiet Stück für Stück entwickelt. Auf der Parzelle C1 sollen vor allem Eigentumswohnungen entstehen. Dafür lobte der Fonds einen Studienauftrag für Planer und Investoren aus, den Senn BPM gewinnen. Für den Entwurf holte der Investor das umtriebige Büro MVRDV ins Boot. Die Holländer schütteln das traditionelle Schweizer Hüsliverständnis gehörig durch, wie man das erwarten konnte. Rotterdam trifft auf Emmen.Die Architekten schlagen einen grossen Block vor, der sich im Inneren kleinteilig auflöst. Wie ein gewachsenes Dorf besetzen die verschachtelten Häuser die ganze Parzelle. Aussen reihen sich die schmalen Bauten dicht an dicht und definieren den Block, im Hof ra...
Hüsli im Superblock

MVRDV gewinnen den Studienauftrag für eine Überbauung im Quartier Feldbreite in Emmen. Ihr Entwurf schüttelt das traditionelle Schweizer Hüsliverständnis gehörig durch.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch