Acrylmodell Seitenansicht

Lichtdurchflutet und entschieden zeitgenössisch

Das Architekturbüro Herzog & de Meuron hat den internationalen Wettbewerb für den neuen Hauptsitz der Privatbank Lombard Odier in Genf gewonnen.

Wie Lombard Odier mitteilt, hat das Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron den  internationalen Wettbewerb für den neuen Hauptsitz der Privatbank in Bellevue (Genf) gewonnen. Ihr Entwurf zeige eine entschieden  zeitgenössische Architektur, die Weltoffenheit mit Eleganz und Innovation verbinde. «Die Zeitlosigkeit, die persönliche Note und die Einbettung des Projekts in seine Umgebung haben uns sofort überzeugt», wird  Patrick Odier, Senior Managing Partnervon Lombard Odier, zitiert. «Dieses luftdurchflutete Gebäude wird einen grossen Eindruck hinterlassen, egal ob man es von der Erde, vom See aus oder aus der Luft betrachtet.»
Pierre de Meuron sagt, sie hätten den Titel des Wettbewerbs «One Roof» wörtlich genommen und jeder Fassade gleich viel Gewicht beigemessen. Das Gebäude sollte weder ein Vorn noch ein Hinten haben: «Das Selbstverständnis einer Bank kann sich heute nicht mehr in einem steinernen Bunker spiegeln. Unser Vorschlag besteht aus einem transparenten, eleganten und gut proportionierten Gebäude, denn die Architektur soll sich mit der Vision und den Werten von Lombard Odier decken. Form und Erscheinung unseres Projekts entspringen nicht einer ästhetischen Präferenz. Ziel war es vielmehr, die Wahrnehmung der umgebenden Natur für alle Nutzer des neuen Sitzes zu maximieren.»

Nouveau siège mondial de Lombard Odier, Bellevue (Genève)
– 1. Rang: Herzog & de Meuron, Basel
Weitere Teilnehmer:
- Atelier d’architecture Brodbeck-Roulet, Carouge
- Bernard Tschumi Architects, New York / Paris
- BIG Bjarke Ingels Group, BIG, Kopenhagen
- Diener & Diener Architekten, Basel
- Dominique Perrault Architecture, Paris
- Favre & Guth, Genf
- OMA, Rotterdam

Ausstellung aller Projekte vom 8. bis 23. Dezember 2017 in der Galerie Heritage, 25 rue du Perron, Genf.  Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 10:30 bis 18:30 Uhr / Donnerstag von 10:30 bis 19:30 Uhr / Sonntag geschlossen.



Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen