Visualisierung der Siedlung entlang der Strasse Fotos: Visualisierungen: © nightnurse images, Zürich

Harte Höfe, weiche Wiese

Bünzli & Courvoisier Architekten gewinnen den Studienauftrag für die Wohnüberbauung Landolt-Areal in Zürich-Enge. Samuel Bünzli beantwortet unsere drei Fragen.

Bünzli & Courvoisier Architekten gewinnen den Studienauftrag für die Wohnüberbauung Landolt-Areal in Zürich-Enge. Samuel Bünzli beantwortet unsere drei Fragen.

Was ist die Erfindung am Siegerprojekt?
Aus den ortsüblichen Gegebenheiten und den Anforderungen an den Schallschutz entwickelt sich eine spezifische Gebäudeform, welche die geforderte hohe Dichte ermöglicht und sich zugleich optimal in den Ort einfügt.

Wie verhält sich das Projekt zur Umgebung?
Die Grossform erhält durch die Staffelung der Baukörper eine ortsverträgliche Massstäblichkeit. Zudem können die durchgesteckten Wohnungen von zwei sehr unterschiedlichen Seiten profitieren; gegen die Brandschenkestrasse ist der Aussenraum geprägt durch klar gefasste, harte Eingangshöfe, die sich an städtischen Palais orientieren. Im Gegensatz dazu ist der Aussenraum zur Sihl hin durch den Terrainverlauf und die baumbestandenen Wiesen viel weicher und öffnet sich zum angrenzenden Aussenraum der Sportanlage Sihlhölzli.

Wo lagen die grössten Schwierigkeiten im Wettbewerb?
Das Hauptproblem bestand darin, mit der geforderten Dichte und der sehr grossen Lärmbelastung eine Volumetrie und eine Grundrisstypologie zu entwickeln, welche Wohnungen schafft, die das Lärmproblem lösen und von den Qualitäten des Ortes profitieren.

Wohnüberbauung Landolt-Areal, Zürich-Enge

Studienauftrag auf Einladung mit sechs Architekturbüros für die Agruna Immobilien Management AG, Zürich
– Weiterbearbeitung: Bünzli & Courvoisier Architekten, Zürich; mit b+p baurealisation, Zürich, Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich, Aerni+Aerni Ingenieure, Zürich, Bakus Bauphysik + Akustik, Zürich, Meierhans & Partner, Schwerzenbach, Hefti.Hess.Martignoni, Aarau.
– Weitere Teilnehmer: Burkhalter Sumi Architekten, Zürich; Huggenbergerfries Architekten, Zürich; OOS, Zürich; Pool Architekten, Zürich; Stücheli Architekten, Zürich.

Kommentare

engi christian 13.05.2012 21:33
bin interessiert an einer lufttigen und hellen , möglichst mit dachterraase beglückten wohung
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen