Flach streckt sich das Volumen neben der Autobahn in die Länge.

Gewelltes Rechteck

In Augst entsteht ein Sammlungszentrum, in dem die Artefakte von Augusta Raurica lagern. Karamuk Kuo Architekten gewinnen den Wettbewerb dafür mit einem rechteckigen Volumen, das sie in Wellblech hüllen.

Das Römermuseum in August umfasst 1.7 Millionen Artefakte, die die Beudeutung von Augusta Raurica belegen. Um den Bestand zu restaurieren und lagern, plant der Kanton Basel-Land ein neues Sammlungszentrum. Karamuk Kuo Architekten gewinnen den Wettbewerb mit einem flachen, rechteckigen Volumen, das neben der Autobahn liegt. Das Dach knick regelmässig auf und ab, die Fassade ist mit Wellblech mit unterschiedlich langen Wellenlängen verkleidet. Dank der Betonung der Horizontalen und der moderaten Höhe wirke das Volumen «trotz den grossen Abmessungen zurückhaltend still», urteilt die Jury. Der Ausdruck verweise auf die Entsprechung des Gebäudes als Lagerhaus mit Forschungscharakter und «unterscheidet sich klar von Architekturen des Gewerbebaus oder des Museums». Das Haus ist in zwei Etappen unterteilt, die Räume in vier Schichten linear entsprechend der Abläufe angeordnet. Da sich der Perimeter in einer archäologischen Schutzzone befindet, sind die Eingriffe in den Untergrund auf ein Minimum zu reduzieren. Betonscheiben in Längsrichtung leiten die Kräfte darum über die gesamte Gebäudehöhe in die Bodenplatte. Der Rest der Struktur ist in Stahl ausgeführt.

Sammlungszentrum Augusta Raurica, Augst
Offener Projektwettbewerb mit 64 Generalplanerteams für den Kanton Basel-Landschaft
Fachpreisrichter: Thomas Jung (Vorsitz), Judith Kessler, Harry Gugger, Dieter Dietz, Peter Frei, Beat Nipkow, Tivadar Puskas
– 1. Rang: Karamuk Kuo Architekten, Zürich, mit ARGE Weber Brönnimann & Kartec Engineering, Bern/Zollikerberg
– 2. Rang: Ilg Santer, Zürich
– 3. Rang: Matthias Goetz Architekt, München,
– 4. Rang: Armon Semadeni Architekten, Zürich
– 5. Rang: Kunz und Mösch Architekten, Basel
– ohne Rang/Ankauf: Made In, Genf

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen