Leichter zweigeschossiger Auftritt: der Schultrakt im Siegerprojekt von 3B Architekten

Gestaltung eines Ensembles

3B Architekten gewinnen den Wettbewerb für die Erweiterung der Schule Altikofen in Ittigen. Dem Projekt gelingt trotz grossem Raumprogramm ein leichter Auftritt.

Am Ende war wie so häufig das ausschlaggebend, was am Anfang der entwerferischen Entscheidungen steht: der Städtebau. Dem erstrangierten Projekt von 3B Architekten attestiert die Jury eine «ortsbaulich intelligente Setzung» und die «schlüssige Gestaltung als Ensemble»; dank der hohen Qualität von Aussenräumen und Gebäuden entstehe ein «kongruentes Ganzes». – Um was ging es? In Ittigen, einer Vorortsgemeinde von Bern, die verschiedene Bundesämter sowie den Hauptsitz der Swisscom beheimatet, soll die Primarschulanlage Altikofen erweitert werden. Turnhalle und bestehender Klassentrakt bleiben erhalten, der Spezialtrakt mit Aula aus den frühen Siebziger Jahren hingegen wird abgerissen und macht einem Ersatzneubau mit Klassenräumen, Spezialräumen, einer Tagesschule, einem Lehrerbereich sowie einer Aula Platz. ###Media_2### Im Projekt von 3B Architekten werden aus ehemals drei Gebäuden überraschenderweise vier, weil sie den Ersatzneubau auf zwei Volumen aufteilen: ein langgestre...
Gestaltung eines Ensembles

3B Architekten gewinnen den Wettbewerb für die Erweiterung der Schule Altikofen in Ittigen. Dem Projekt gelingt trotz grossem Raumprogramm ein leichter Auftritt.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch