Der Städtebau erhält die Weiträumigkeit der ehemaligen Obsthalde.

Gestaffelt in Affoltern

Schneider Studer Primas Architekten gewinnen den Wettbewerb für eine Siedlung in Zürich-Affoltern. Sie schlagen zwei gestaffelte Zeilen im Grünen und zwei Stadthäuser an der Strasse vor, die um einen Quartierplatz stehen.

Die Stadt Zürich gibt ihre Grundstücke an der Obsthaldenstrasse in Affoltern der Genossenschaft Eigengrund im Baurecht ab, die eine Siedlung mit 180 Wohnungen plant. Den Wettbewerb gewinnen Schneider Studer Primas Architekten. Sie schlagen zwei lange, gestaffelte Zeilen im Grünen und zwei Stadthäuser an der Strasse vor, die um einen Quartierplatz stehen. Die Jury lobt den intelligenten Umgang mit der schwierigen Topographie und die grosszügigen Aussenräume, welche die Weiträumigkeit der ehemaligen Obsthalde weiterführen. Das Preisgericht kritisiert aber, dass die ländliche Zeile an der Strasse einen städtischen Kopf ausbildet, was die Lage nicht rechtfertige. Die gestaffelte Volumen der Zeilenbauten erlauben Ausblicke nach Westen oder Osten, «was einen grossen Mehrwert darstellt», so die Jury. «In den Wohnungen der städtischen Typen steigern Rundläufe die Wohnqualität merklich.» Französische Fenster und Betonbrüstungen prägen die hell verputzten Fassaden. Die Jury fragt sich allerdings, ob «ein weniger dominanter Ausdruck der Gelassenheit der städtebaulichen Figur nicht besser entsprechen könnte».

Neubau Wohnsiedlung Obsthaldenstrasse, Zürich
Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit zehn Team für das Amt für Hochbauten im Auftrag der Genossenschaft Eigengrund
Fachpreisrichter: Jeremy Hoskyn (Vorsitz), Michael Charpié, Barbara Neff, Elli Mosayebi, Alain Roserens, Dominique Ghiggi, Raphael Schmid (Ersatz)
– 1. Rang: Schneider Studer Primas Architekten, Zürich; mit atelier tp, Rapperswil
– 2. Rang: Atelier Abraha Achermann, Zürich, mit Kolb Landschaftsarchitektur, Zürich
– 3. Rang: Blättler Dafflon Architekten, Zürich, mit Bischoff Landschaftsarchitektur, Baden

Ausstellung: bis 19. April, Kirchlichen Zentrum Glauben, Riedhaldenstr. 1, Zürich (Mo-Fr 16-20 Uhr, Sa/So 14-18 Uhr)

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen