Der Rundlauf führt um den kleinen Innenhof des Neubaus.

Gelassen anschliessen

Haerle Hubacher Architekten gewinnen den Wettbewerb für die Erweiterung des Altersheims im aargauischen Döttingen. Sie schliessen direkt am Bestand an und führen diesen geradlinig weiter.

Das Altersheim im aargauischen Döttingen aus dem Jahre 1984 soll erweitert werden. Haerle Hubacher Architekten gewinnen den Wettbewerb für den Neubau. Sie schliessen direkt am Bestand an und führen diesen geradlinig weiter. Zusammen mit dem abgeknickten Altbau fasst der Anbau einen Platz. Die Jury lobt das differenzierte Angebot an Freiflächen und schreibt weiter: «Mit wenigen, einfachen Massnahmen schaffen es die Verfasser, das bestehende Gebäude zusammen mit dem Neubau in ein neues Ganzes zu überführen.» Vorgefertigte Betonelemente prägen die Fassade, die Zimmerfronten sind mit Holz verkleidet. Die Fassade strahle eine angenehme Gelassenheit aus, so das Preisgericht. Die öffentlichen Nutzungen ordnen die Architekten im Erdgeschoss an, was die Lebendigkeit des Dorfplatzes begünstige. Um Platz zu sparen, liegt der Dementengarten auf dem Dach des neuen Vorbaus. Die Wohngruppen sind jeweils auf zwei Geschosse verteilt, was für die Pflege nicht optimal sei, so die Jury. Die Zimmer würdigt sie als optimal organisiert und gut möblierbar. Zudem sei der Rundlauf um den kleinen Innenhof des Neubaus ein willkommenes Angebot.

Regionales Altersheim Unteres Aaretal, Döttingen (AG)

Selektiver Projektwettbewerb mit acht Teams für den Gemeindeverband Regionales Altersheim Unteres Aaretal
– 1. Rang: Haerle Hubacher Architekten; mit raderschallpartner, Meilen
– 2. Rang: Gäumann Lüdi von der Ropp Architekten, Zürich; mit Hoffmann & Müller Landschaftsarchitektur, Zürich
– 3. Rang: Frei & Ehrensperger Architekten, Zürich; mit Andreas Geser Landschaftsarchitekten, Zürich; Bakus, Zürich
Weitere Teilnehmer:
– ARGE Barbara Brechbuehler / Patrick Walser Architekten, Zürich
– ARGE Fiechter & Salzmann Architekten und Raphael Haefeli, Döttingen
– ds.architekten, Basel
– GFA Gruppe für Architektur, Zürich
– Igual & Guggenheim Architekten, Zürich

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen