Das Wettbewerbsquartett tagt im «Kornsilo»: Pascale Guignard, Peter Ess, Ivo Bösch, Marius Hug

Für mehr Städtebau und den Wettbewerb der Ideen

Letzen Donnerstag tagte das Wettbewerbsquartett zum dritten Mal. Marius Hug war Gast auf dem Podium, Habituée Pascale Guignard erntete Szenenapplaus.

Letzen Donnerstag tagte das Wettbewerbsquartett zum dritten Mal. Die Veranstaltung war zu Gast in der Mühle Tiefenbrunnen, genauer gesagt im schönen Raum des «Kornsilos», das vor nicht allzu langer Zeit von bhend.klammer architekten umgebaut worden war. Obwohl der Abend sommerlich warm bis heiss und der Zürichsee nah war, fanden sich eine ansprechende Zahl Gäste ein, um über aktuelle Wettbewerbsverfahren und -resultate zu diskutieren. Neben Peter Ess, dem ehemaligen Direktor des Amtes für Hochbauten in Zürich, der Architektin Pascale Guignard und hochparterre.wettbewerb-Redaktor Ivo Bösch nahm dieses Mal Marius Hug von Meier Hug Architekten auf dem Podium Platz. Sein Architekturbüro kann sich weder über mangelnde Wettbewerbseinladungen noch über ausbleibende Erfolge beklagen, und so konnte Hug varianten- und kenntnisreich zur Fragestellung referieren, ob städtebauliche, baurechtliche und organisatorische Vorgaben den Architekturwettbewerb zu stark einschnüren. Zurecht wies er darauf hin, dass d...
Für mehr Städtebau und den Wettbewerb der Ideen

Letzen Donnerstag tagte das Wettbewerbsquartett zum dritten Mal. Marius Hug war Gast auf dem Podium, Habituée Pascale Guignard erntete Szenenapplaus.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch