Kleine Abstufungen im Grundriss: Obergeschoss des neuen Studentenwohnheims in Cambridge  (Plan: 6 a architects)

Facetten einer Klostertypologie

Die Studentenwohnheime des Churchill College in Cambridge sollen um einen Bau erweitert werden. Dabei orientieren sich 6 a architects an der Hoftypologie der bestehenden Wohnheime. Tom Emerson erklärt.

Als wir am Wettbewerb teilnahmen, war das Hofhaus für uns nicht nur der bestimmende Charakter von Cambridge, sondern vor allem der Charakter von Churchill, eines der etwa 30 Colleges der Universität. Die Grundidee lässt sich auf das Prinzip des Klosters zurückführen: einer Gemeinschaft, die innerhalb eines umschlossenen Bereichs arbeitet und lebt. Churchill ist ein neueres College und wurde 1960–63 als Serie von Hofhäusern erbaut, die sich im Stil des Brutalismus um den Speisesaal und das Winston-Churchill-Archiv anordnen. Die dreigeschossigen Bauten beherbergen traditionellerweise mehrere Treppenhäuser. Um diese gruppieren sich Gemeinschaften von Studenten unterschiedlichster Fachrichtungen. Die Typologie des Hofhauses zeigt also nicht nur eine architektonische Form, sondern auch eine pädagogische Haltung.Der Unterschied zum Gleichen Wir haben von den bestehenden Hofhäusern Grundfläche und Höhe übernommen. Der Hauptunterschied liegt in der Organisation der Treppenhäuser, auch wegen der Behindertengerechtigkeit. Nach altem Modell hätte wir sechs Aufzüge bauen müssen. Das wäre weder finanziell noch technisch tragbar gewesen. Deshalb sind wir zeitlich zurückgegangen: zum Kloster mit Kreuzgang. Der Neubau hat nur zwei Treppenhäuser, er ist nicht vertikal, sondern horizontal organisiert. Um den Innenhof befindet sich eine Galerie, deren innere Wände sich von der Mitte zu den Ecken hin abstufen. Dadurch vergrössern sich die Gänge zu gemeinschaftlichen Räumen.Kleine, feine Abweichungen Die Studentenzimmer sind bis auf die Eckzimmer alle gleich, durch die Abstufung der Wand unterscheiden sie sich nur wenig in der Grösse. Mit 20 Quadratmetern sind die Räume grosszügig. Im Sommer sollen hier Konferenzen stattfinden, die Zimmer haben darum Hotelcharakter. Interessant am Hofhaus ist, dass es mehr oder weniger alles sein kann: Studentenwohnheim, Seminargebäude, Büro, Bi...
Facetten einer Klostertypologie

Die Studentenwohnheime des Churchill College in Cambridge sollen um einen Bau erweitert werden. Dabei orientieren sich 6 a architects an der Hoftypologie der bestehenden Wohnheime. Tom Emerson erklärt.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?