Levina aus dem St. Gallischen Rheineck wirbt für die Expo 2027, die in der Ostschweiz stattfindet. Fotos: Expo.27

Expo2027: Konzeptwettbewerb entschieden

Konzeptwettbewerb zur Schweizerischen Landesausstellung Expo2027 ist entschieden: Acht Teams werden fest zur zweiten Stufe zugelassen, ein Beitrag provisorisch. Hochparterres Projekt «Zeit nutzen» ist nicht dabei.

Heute hat Hochparterre Post von der Expo2027 bekommen. Der Konzeptwettbewerb zur Schweizerischen Landesausstellung Expo2027 ist entschieden: Acht Teams werden fest zur zweiten Stufe zugelassen, ein Beitrag provisorisch. Hochparterres Projekt «Zeit nutzen» (siehe Hochparterre 11/14) ist nicht dabei.59 Beiträge hat das Beurteilungsgremium der Expo2027 unter dem Vorsitz von Angelus Eisinger Ende Oktober juriert. Nun ist das Ergebnis da, zumindest die Namen hinter den ausgewählten Projekten. Aus dem Brief an alle Teilnehmer des Wettbewerbs entnehmen wir: Die Jury hat acht Beiträge in die zweite Runde geschickt, ein weiterer ist noch hängig. Die Liste der Teams für die zweite Stufe ist architektenlastig und bildet die aktuelle, jüngere Deutschschweizer Szene ab. Hier einige Namen: Zum Team «EXPLO» gehört etwa Andreas Hofer von Archipel, hinter «111322» steht die schweizerisch-französische Partnerschaft von HHF Architekten, Basel und AWP aus Paris. Bei «Wo ist Walter?» mischen Futurafrosch mit, bei «Terra Futura» sind Salewski & Kretz mit Wagner Vanzella dabei, bei «Alpen Land Stadt» Hosoya Schaefer und bei «Speicherkraft» Holzer Kobler. Hinter «La Suisse Orientale» stehen OOS, und «Par quatre chemins» von Thomas Keller ist der einzig Beitrag eines Ostschweizer Architektenteams. Auf der Warteliste (der Beitrag wird zugelassen wenn das Verwaltungsgericht entsprechend entscheidet) stehen Devanthéry & Lamunière architectes aus Genf.Bilder, Pläne oder Projektbeschriebe gibt es derzeit noch keine zu sehen. Die Medien werden «inhaltlich und substantiell», wie im Brief formuliert, erst nach der zweiten Wettbewerbsstufe orientiert. Dann gibt es auch eine Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge der zweiten Stufe. Die Jurierung der zweiten Runde ist auf Anfang Juni 2015 geplant....
Expo2027: Konzeptwettbewerb entschieden

Konzeptwettbewerb zur Schweizerischen Landesausstellung Expo2027 ist entschieden: Acht Teams werden fest zur zweiten Stufe zugelassen, ein Beitrag provisorisch. Hochparterres Projekt «Zeit nutzen» ist nicht dabei.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?