Das Siegerprojekt Fotos: Edelaar Mosayebi Inderbitzin

EMI gewinnt auch in Zürich Hottingen

Edelaar Mosayebi Inderbitzin (EMI) gewinnen auch den Projekwettbwerb für eine Wohnüberbauung in Zürich-Hottingen.

Die Branchen Versicherung Schweiz (BVS) ist eine Pensionskasse und muss grössere Kapitalien langfristig anlegen. Dazu seien, so heisst es im Jurybericht, Investitionen in Wohnliegenschaften sehr gut geeignet. An der Steinwiesenstrasse 59 und Irisstrasse 10 in Zürich-Hottingen will sie eine Wohnüberbauung mit hoher Qualität bauen. Die gehobenen 3,5- und 4,5-Zimmer-Wohnungen sollen als Miete maximal 5000 Franken brutto kosten. Die Jury unter dem Vorsitz von Quintus Miller setzte das Projekt von Edelaar Moseyebi Inderbitzin (EMI) auf den ersten Rang. Das Büro gewinnt damit innerhalb von zwei Jahren alleine oder im Team mit Baumberger & Stegmeier seinen sechsten Wohnbauwettbewerb in Zürich. Mehr dazu lesen Sie in der nächsten Ausgabe von Hochparterre (5/11). Das Siegerprojekt sei städtebaulich und architektonisch herausragend, schreibt die Jury. Das vierflüglige und vertikal betonte Gebäude sei wohltuend fragmentiert.

Wohnungsbau Steinwiesstrasse und Irisstrasse, Zürich

Projektwettbewerb im Einladungsverfahren mit 8 Teilnehmern für die Branchen Versicherung Schweiz (BVS)
– 1. Rang: Edelaar Mosayebi Inderbitzin, Zürich
– 2. Rang: Loeliger Strub, Zürich
– 3. Rang: Michael Meier Marius Hug, Zürich
Weitere Teilnehmer:
– Morger & Dettli, Basel
– Luca Selva, Basel
– jessenvollenweider, Basel
– Knapkiewicz & Fickert, Zürich
– Ueli Zbinden, Zürich

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen