Der Ersatzneubau schliesst an die geschützten Holzbauten des Strandbades an, die Platane am Ufer kann erhalten bleiben.

Dramaturgische Erlebnisse am Lido

Beim Strandbad Lido in Weggis soll ein neues Hallenbad erstellt werden. Marques Architekten finden einen gelassenen Weg, die denkmalgeschützte Badeanlage weiterzubauen.

Vor gut hundert Jahren, genauer: anno 1919 wurde in Weggis das Strandbad Lido eröffnet: eine zeittypische Holzarchitektur mit zentralem Giebelhaus und zwei langen Garderobenflügel, die die Liegewiese von der Strasse abschirmen. 1969 baute man am westlichen Ende des Strandbades ein Hallenbad mit Restaurant, auch dieses zeittypisch, nämlich in Sichtbeton und ohne grössere Sensibilitäten gegenüber dem älteren Nachbarn. Nochmals gut fünfzig Jahre später hat die Betonkiste ihre Schuldigkeit getan, soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Angesichts des «prekären Zustands» des Hallenbads, so heisst es in den Unterlagen zum Studienauftrag, wäre eine Sanierung nicht mehr zielführend gewesen. Das Strandbad hingegen steht mittlerweile unter eidgenössischem Denkmalschutz. ###Media_2### Der Ort für das neue Hallenbad ist derselbe, der Platz knapp bemessen, die finanziellen Mittel begrenzt. Die entscheidende Frage aber ist diejenige nach dem...
Dramaturgische Erlebnisse am Lido

Beim Strandbad Lido in Weggis soll ein neues Hallenbad erstellt werden. Marques Architekten finden einen gelassenen Weg, die denkmalgeschützte Badeanlage weiterzubauen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch