Das Bündner Kunstmuseum in Chur.

Das Bündner Kunstmuseum kann erweitert werden

Der Bündner Grosse Rat hat gestern dem Verpflichtungskredit von 8,5 Millionen Franken für den Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums in Chur gutgeheissen.

Der Bündner Grosse Rat hat gestern dem Verpflichtungskredit von 8,5 Millionen Franken für den Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums in Chur mit 109:0 Stimmen gutgeheissen. Das vermeldet die «Südostschweiz» heute. Der Erweiterungsbau kostet 28,5 Millionen, 20 Millionen steuert ein privater Spender bei. «Die Planer wurden aber dennoch unmissverständlich aufgefordert, den Kreditrahmen einzuhalten», schreibt die Zeitung. Leise Kritik habe es wegen der Betriebskosten, die sich nach der Realisierung des Neubaus um 893 000 Franken pro Jahr erhöhen würden. «BDP-Grossrat Robert Heinz ärgerte sich darüber, dass der ‹Bündner Überflieger-Architekt› Valerio Olgiatti, der Aufträge des Kantons erhalten habe, nun gegen den Entscheid des Projektwettbewerb-Preisgerichts Rekurs eingereicht habe», berichtet die «Südostschweiz».

Den Wettbewerb für die Erweiterung des Bündner Kunstmuseum haben die spanischen Architekten Barozzi Veiga gewonnen. Der drittplatzierte Valerio Olgiati hat gegen den Entscheid der Jury Beschwerde eingelegt. Diese ist hängig.



close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen