Strassenaufweitung an der Friedackerstrasse

Auf zwei Seiten der Strasse

Esch Sintzel Architekten gewinnen den Studienauftrag für die Ersatzneubauten der Strassenbahner-Baugenossenschaft an der Friedackerstrasse in Oerlikon.

Esch Sintzel Architekten gewinnen den Studienauftrag für die Ersatzneubauten der Baugenossenschaft der Strassenbahner an der Friedackerstrasse in Oerlikon. Die zu ersetzenden Bauten befinden sich beidseitig der Quartierstrasse zwischen Friedheim- und Regensbergstrasse, es sollen rund 40 neue Wohnungen entstehen. Der Projektvorschlag von Esch Sintzel habe «insbesondere hinsichtlich Städtebau und Architektur sehr überzeugt», schreibt die Jury (was neben Städtebau und Architektur auch noch wichtig sein könnte, entzieht sich unserer Kenntnis). Berechtigten Anlass zur Diskussion allerdings gab die Erweiterung des Strassenraums zu einem fast schon repräsentativ anmutenden Platz, der als Auftakt zur neuen Überbauung gelesen werden kann. Es stellte sich die Frage nach der Angemessenheit von Dimension und Ausprägung dieses im Kontext ungewöhnlichen öffentlichen Platzes, als «nicht plausibel» empfand man zudem die unmittelbare Nähe der erdgeschossigen Wohnungen. Nach einer Ortsbegehung am Beginn des...
Auf zwei Seiten der Strasse

Esch Sintzel Architekten gewinnen den Studienauftrag für die Ersatzneubauten der Strassenbahner-Baugenossenschaft an der Friedackerstrasse in Oerlikon.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch