Siegerprojekt mit drei Bauten Fotos: Vukoja Goldinger Architekten

Alterszentrum und Wohnsiedlung auf einem

Vukoja Goldinger gewinnen das Alterszentrum und die Wohnsiedlung Eichrain in Zürich. Die Doppelaufgabe hatte ihre Tücken.

Nein, Allemann Bauer Eigenmann gewinnen für einmal nicht, wo sie doch mit dem Alterszentrum Mathysweg in Zürich ihren achten Altersheim-Wettbewerb gewannen. Diesmal konnten sie nicht zuschlagen, weil Patric Allemann selbst in der Jury sass. Mit Ivana Vukoja und Gregor Goldinger gewinnt ein junges Team (unter 40 Jahren), das schon oft an Wettbewerben aufgefallen ist und bisher zahlreiche Preise einheimste. Mit sechs zweiten Rängen fehlte bisher aber das letzte Glück. Nach so viel Fleiss gönnt man ihnen den Erfolg.Das soll nicht heissen, dass es nur Glück für den Sieg in Zürich Seebach brauchte. Mit der Kombination von Alterszentrum und Wohnsiedlung war die Aufgabe so anspruchsvoll, dass sich zwar 90 Büros am offenen Wettbewerbe angemeldet haben, aber nur 50 ein Projekt einreichten. Ein grosser Teil scheiterte am Lärmschutz. Weil das Altersheim höhere Anforderung als Wohnen hat, kam eigentlich nur eine Zeilenbebauung entlang der stark befahrenen Strasse in Frage. Punkthäuser hatten keine Chance.Zwar...
Alterszentrum und Wohnsiedlung auf einem

Vukoja Goldinger gewinnen das Alterszentrum und die Wohnsiedlung Eichrain in Zürich. Die Doppelaufgabe hatte ihre Tücken.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch