Volker Bienert und Susann Kintat haben schon zwei offene Projektwettbewerbe gewonnen. Fotos: Markus Frietsch

20. Lorbeerkränzchen mit Bienert Kintat Architekten

Am 20. Lorbeerkränzchen, dem Gespräch zum Architekturwettbewerb, nehmen Volker Bienert und Susann Kintat teil. Das Deutsche Paar erzählt von ihrem erfolgreichen Anfang in der Schweiz.

Bienert Kintat Architekten mischen seit Kurzem erfolgreich in der Wettbewerbsszene mit. Die Regel sagt, deutsche Architekten haben bei Schweizer Wettbewerben wenig Chancen. Ihnen fehlt der Heimvorteil. Nur wer die aktuelle Architekturdiskussion mitverfolgt, gewinnt Wettbewerbe – das gilt für Wabern wie für Berlin. Die Deutschen Volker Bienert und Susann Kintat bestätigen die Regel. Sie gewinnen zwei Wettbewerbe, denn sie kennen die Architektur der Schweiz gut, sehr gut sogar. Sie erzählen am 20. Lorbeerkränzchen, dem Gespräch zum Architekturwettbewerb, von ihrer Ankunft im Land der Sehnsucht.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen