Situationsmodell

Bestechende Eleganz und Robustheit

Beim Studienauftrag für den Neubau der Arbeits- und Wohngemeinschaft Borna in Rothrist kann das Nachwuchsteam von Malte Kloes Architekten die Jury überzeugen. Warum, lesen Sie in unseren "Drei Fragen".

Die Arbeits- und Wohngemeinschaft Borna in Rothrist bietet Menschen mit Beinträchtigung Wohnformen zum selbstbestimmten Leben sowie abwechslungsreiche Arbeitsmöglichkeiten. Die aus dem Jahr 1978 stammenden, sanierungsbedürftigen Gebäude für Wohnheim und Werkstätten sollen nun durch einen Neubau ersetzt werden. Den Studienauftrag mit Präqualifikation gewann das als Nachwuchsteam geladene Architekturbüro von Malte Kloes. Das Projekt gebe auf die verschiedenen Anforderungen «einfache und äusserst schlüssige Antworten», lobt die Jury. «Bei vertiefter Betrachtung wird klar, dass diese Einfachheit durch die feine Austarierung des gesamten Systems erreicht wurde und zu einer bestechenden Eleganz und Robustheit führt.» Hier beantwortet Malte Kloes unsere drei Fragen. 1. Was ist die Erfindung am Siegerprojekt? Der Studienauftrag beinhaltete den Entwurf zweier Nutzungseinheiten: eines grossen, flexiblen Werkstattgebäudes und eines Wohnheims für Menschen mit Beeinträchtigung für 48 Bewohner. Die Stärke des Projekts liegt in der funktionalen Segregation dieser beiden Einheiten und der Entwicklung zweier sehr unterschiedlicher, weil jeweils spezifisch auf die Anforderungen und Funktionsabläufe Ihrer Nutzung hin optimierter Gebäudetypologien.  Über Materialisierung und Fassadengestaltung werden die Gebäude trotz Ihrer Unterschiedlichkeit miteinander in Beziehung gesetzt. Der Aussenraum wird zum verbindenden Element und verleiht der Gesamtanlage ihren weitläufigen, naturnahen Charakter. 2. Wie verhält sich das Projekt zur Umgebung? Die an gegenüberliegenden Enden des Perimeters platzierten Gebäude werden in ein übergeordnetes Landschaftskonzept eingebettet, das die vorhandenen Qualitäten der Lage in einen identitätsstiftenden Aussenraum mit Parkcharakter übersetzt.  Die Distanz zwischen den Nutzungseinheiten ermöglicht die Inszenierung des für de...
Bestechende Eleganz und Robustheit

Beim Studienauftrag für den Neubau der Arbeits- und Wohngemeinschaft Borna in Rothrist kann das Nachwuchsteam von Malte Kloes Architekten die Jury überzeugen. Warum, lesen Sie in unseren "Drei Fragen".

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?