Davix und Paul Lipp arbeiten beide nicht nur als Maler sondern auch als Musiker.

Twomenshow

Heute erreicht uns eine Einladung zu einer Ausstellung in der Galerie Tuttiart in Luzern. Die beiden ausgestellten Künstler Davix und Paul Lipp arbeiten nicht nur als Maler sondern auch als Musiker – eine interessante Analogie.

Heute erreicht uns eine Einladung zu einer Ausstellung in der Galerie Tuttiart in Luzern. Die beiden ausgestellten Künstler Davix und Paul Lipp arbeiten beide nicht nur als Maler sondern auch als Musiker – eine interessante Analogie. Davix ist Schlagzeuger, Paul Lipp Gitarrist und Sänger. Bei seinen Atelierbesuchen hätte er beobachte, wie wichtig beiden die vorbereiteten Pinsel und Farben sind schreibt der Gallerist Henri Spaeti. «Nicht säuberlich aufgeräumt und akribisch bereitgestellt, sondern in sich selber schon eine Gestik vermittelnd, die einen schnellen, direkten Zugriff auf die zu entstehenden Bilder gewährleistet.» Bei Paul Lipp sei es ein Gestell auf Rollen, überfüllt mit Blechbüchsen mit angemischten Farben, ein richtiges Kochbrett, während Davix seine Farben, Folien und Werkzeuge auf verschiedenen Stühlen und Tischen bereitstelle wie Perkussionsinstrumente in einem Orchester. Diese Beschreibung hat uns neugierig gemacht: Wir wollen sehen, ob sich dieser musikalische Zugang tatsächlich auch in ihren Bildern niederschlägt. Zu sehen ist die Ausstellung «Twomenshow» noch bis am 21. November am St. Karliquai 7 in Luzern.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen