Tangle-free Turbobürste (explodiert)

Tangle-free Turbobürste (explodiert)

Gleich zu Beginn wider den Vorwurf der Ironie: Lange Haare auf dem Sofa sind ein Problem. Die Firma Dyson schreibt uns diesbezüglich: «Langhaarige Personen und Tierbesitzer werden die neue ‹Tangle-free Turbobürste› von Dyson lieben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bürsten wickeln sich die Haare bei der ‹Tangle-free› aufgrund zwei gegensätzlich rotierender Bürstköpfe nicht mehr auf, sondern werden direkt abgesaugt.» Und wie es sich für von der Ingenieurskunst getriebenen Firmen à la Dyson gehört, schickt uns die Firma statt weichgezeichneter PR-Bilder eine richtig schöne Explosionszeichnung.

Gleich zu Beginn wider den Vorwurf der Ironie: Lange Haare auf dem Sofa sind ein Problem. Die Firma Dyson schreibt uns diesbezüglich: «Langhaarige Personen und Tierbesitzer werden die neue ‹Tangle-free Turbobürste› von Dyson lieben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bürsten wickeln sich die Haare bei der ‹Tangle-free› aufgrund zwei gegensätzlich rotierender Bürstköpfe nicht mehr auf, sondern werden direkt abgesaugt.» Erfinder-Designer-Ingenieur James Dyson erklärt: «Wir investieren gleich viel Zeit in die Entwicklung neuer Bürsten wie in jene neuer Staubsauger. (…) Wir fanden heraus, dass Haare auf einer einzelnen Bürste verklumpen. Deshalb setzen wir bei der ‹Tangle-free Bürste› zwei gegenseitig rotierende Bürsten ein.» Und wie es sich für von der Ingenieurskunst getriebenen Firmen à la Dyson gehört, schickt uns die Firma statt weichgezeichneter PR-Bilder eine richtig schöne Explosionszeichnung.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen