«We are able to procure any kind of samples for your asking as it helps to increase the efficiency of your work», schreibt Globaltex.

Nicht ganz geheuer

Immer wieder erhalten wir Post von der Globaltex Group – die Firma handelt mit Musterbüchern für Textilien. Die E-Mails stimmen uns misstrauisch.

Immer wieder erhalten wir Post von der Globaltex Group – die Firma handelt mit Musterbüchern für Textilien. Wer «Soie pirate», die Ausstellung über das Textilarchiv Abraham im ehemaligen Kunstgewerbeflügels des Landesmuseums in Zürich gesehen hat, weiss wie eindrücklich solche Bücher sind. Die Globaltex bietet so ein Buch à 1200 Muster für 500 Euro an. Wir wollen niemandem unrecht tun, aber das Angebot scheint uns nicht ganz geheuer. Die E-Mails erinnern uns an die Phishing-Mails, in denen uns unbekannten Sender nachrichtenlose Vermögen und ungeheure Lottogewinne versprechen. Die ungarische Firma schreibt: «Diese  Mustern stammen aus den USA und aus Frankreich aus dem XVIII.-XIX  Jahrhundert. Das sind echte Textilmusterbücher. Jedes Buch enthalt zwischen  500 und 1000 design (Textilmuster:Jacquard, Print,Homefhurising, Ebroidery,  Kravate, usw). Wir legen  einige Fotos auch bei. Wenn Sie  sich für unsere Produkte Interessieren,  Schreiben Sie uns bitte auf unsere E-mail Adresse. Stellen Sie Fragen und  wir machen mit Ihnen einen Termin aus.» Und auf der Homepage steht: «We are able to procure any kind of samples for your asking as it helps to increase the efficiency of your work.» Das tönt verdächtig. Wer es wagt sich mit der Firma in Verbindung zu setzen, soll uns doch bitte berichten wie es gelaufen ist.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen