Die drei Musektiere von Harald Koegel

Kögel und die drei Musketiere

Inzwischen hat sich herumgesprochen, dass wir in dieser Rubrik vermelden, was auf unseren Redaktionspulten landet. Natürlich auch nur das, was unsere harte Selektion überwindet. Pakete mit Musketieren erhöhen die Chance.

Inzwischen hat sich herumgesprochen, dass wir in dieser Rubrik vermelden, was auf unseren Redaktionspulten landet. Natürlich auch nur das, was unsere harte Selektion überwindet. Die meisten Informationen bekommen wir per Mail, doch ab und zu landet ein Paket auf dem Tisch, was zugegebenermassen die Chance auf Beachtung erhöht. Das hat sich Harald Kögel zu Nutze gemacht. Seit bald 30 Jahren als selbständiger Industriedesigner tätig, gehöre zu seinen «weiteren Leidenschaften das Sportreiben und das Malen». Und weil er lobenswerterweise Abonnent unserer Zeitschrift ist, schickt er uns drei kleinformatige, auf Holzblöcken aufgezogene Collagen der Serie «Musketiere» zu, deren Ausgangsmaterial einzelne Seiten des Heftes sind. Offenbar eignen sie sich dafür besonders gut. Was wir wiederum Ihnen, geschätzte Leserinnen und Leser dieser Rubrik, nicht vorenthalten wollen.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen