Cybu Richlis Plakat «Russian Revolution 1917–2017» gewinnt den «Judges’ Choice Award».

Ehre aus New York

Gute Neuigkeiten erreichen uns aus Luzern: Das Plakat «Russian Revolution 1917–2017» von Cybu Richli wird vom Type Directors Club mit dem Preis «Judges’ Choice» ausgezeichnet.

Der Type Directors Club New York ehrt jährlich die besten Grafikarbeiten. Dieses Jahr wählte die Jury aus 2000 Einreichungen 265 Arbeiten. Sieben Arbeiten bekommen die höchste Auszeichnung, den «Judges’ Choice Award» verliehen. Dieses Jahr kommt dem Luzerner Grafikdesigner Cybu Richli diese Ehre zuteil: sein Plakat «Russian Revolution 1917–2017» für die gleichnamige Ausstellung, die von der Grafikdesign-Biennale in Moskau unter der Leitung von Serge Serov kuratiert wurde. Die Informationen auf dem Plakat sind minimal, nur die beiden Jahreszahlen 1917 und 2017 sind abgebildet, die Gestaltung referenziert russische Propagandaplakate. Jurymitglied Nicholas Blechman: «In einer Zeit der visuellen Unordnung und Pop-Up-Werbung setzt sich das Plakat von Richli mit einer grafischen Klarheit und Stärke durch, wie dies selten zu sehen ist. Das Design ist sowohl retro als auch modern. Es überbrückt die Kluft zwischen Vergangenheit und Gegenwart einerseits und dem russischen Konstruktivismus und dem modernen Minimalismus andererseits.» Wir gratulieren!

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen