Das Siegerprojekt «DUO» von Ralph Alan Mueller und Philipp Maurer.

Auf die lange Bank geschoben?

Um in angewandte Handwerkskunst zu investieren, suchte das Museum Ballenberg per Wettbewerb nach neuen Sitzbänken und Abfalleimern – nun steht der Gewinner fest.

Der Auftakt zum Ballenberg-Jahresthema 2014 «Handwerk – heute» ist erfolgt, informiert uns die Pressestelle des Museums. Um in angewandte Handwerkskunst zu investieren habe man vergangenes Jahr per Wettbewerb nach einheitlich gestaltenden Sitzbänken gesucht – aus 34 Bewerbungen präsentierte man nun vergangenen Samstag auf der Heubühne im Haus aus Ostermundigen das Siegerprojekt. «DUO» von Ralph Alan Mueller und Philipp Maurer aus Zürich überzeugten mit einem Bänkli, dessen Länge dem Gelände angepasst und parallel zum Weg oder auch im 90-Grad-Winkel direkt in den Wald platziert werden kann. Die Rückenlehne ist so gestaltet, dass die Fläche als Tisch oder aber als Stehstütze für kurzzeitiges Ausruhen funktioniert. Schön und gut. Wir fragen uns nun: Was ist aus dem Abfallsystem geworden, das Teil des Wettbewerbs war? Funktioniert es? Zwar ist auf dem Rendering ein Kübel mit drauf, dieser wird in der Laudatio aber mit keinem Ton erwähnt.  

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen