Regina Gonthier engagiert sich bereits seit 1994 im UIA.

Regina Gonthier wird UIA-Präsidentin

An der Spitze der Union Internationale des Architectes UIA steht neu die Berner Architektin Regina Gonthier.

Delegierte aus aller Welt wählten an der 29. Generalversammlung in Kopenhagen die Schweizer Architektin Regina Gonthier zur Präsidentin der Union Internationale des Architectes UIA. Die internationalen Organisation der Architekturschaffenden feiert dieses Jahr ihren 75. Geburtstag.  Regina Gonthier war mit anderen Kollegen Gründungsmitglied der Conférence Suisse des Architectes CSA, die im Namen der Berufsverbände BSA, FSAI und SIA die Interessen der Schweizer Architektinnen und Architekten bei den zwei internationalen Organisationen Architect's Council of Europe ACE und Union Internationale des Architectes UIA vertritt. Gonthier ist die dritte Frau überhaupt an der Spitze des Weltverbands. Bisher einziger Schweizer Präsident war Jean Tschumi von 1953 bis 1957. UIA-Präsidenten und Präsidentinnen werden jeweils für eine Dreijahresperiode gewählt. ...
Regina Gonthier wird UIA-Präsidentin

An der Spitze der Union Internationale des Architectes UIA steht neu die Berner Architektin Regina Gonthier.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt! Wir möchten Ihnen gerne Zugriff gewähren, obwohl dieser Beitrag Teil unseres Abos ist.