Digitale Geschichten

Hochparterre hat zusammen mit Bauart Architekten und Planer einen Themenfokus zum Zurich Innovation Center von Givaudan erstellt. Wir erzählen die Geschichten hinter dem Forschungszentrum in Kemptthal.

Fotos: Georg Aerni
In Zusammenarbeit mit Bauart

Hochparterre erweitert seine Themenheft-Reihe um eine digitale Form. Den ersten Themenfokus auf unserer Website haben wir in Zusammenarbeit mit Bauart Architekten und Planer erstellt, die in Kemptthal für Givaudan ein Forschungszentrum geplant haben. Der Fotograf Georg Aerni hat den Neubau ins beste Licht gerückt. Werner Huber blickt in seinem Artikel zurück auf die Zeit, als auf dem ehemaligen Maggi-Areal alles begann. Daniela Meyer erklärt, wie die Architektur mit klinkerharter Hülle und hellem Kern auf den Ort reagiert und die Menschen zusammenbringt. Und was es mit den 14 Meter hohen Pflanzensäulen im Foyer auf sich hat, analysiert Roderick Hönig in seinem Beitrag zur Landschaftsarchitektur. Wie Givaudan an neuen Duftstoffen und Aromen tüftelt, berichtet Karin Salm auf ihrem Rundgang mit einer Duftforscherin durchs Haus. Was der hohe Luftwechsel in den Labors bedeutet, beleuchtet schliesslich Reto Westermann mit einem Blick hinter die Kulissen der Gebäudetechnik.

Das Video für den Themenfokus haben Claire Morin und Matthias Indermaur von Weisswert gedreht. Es zeigt die Architektur im Alltag, lässt Architekt und Bauherr zu Wort kommen und blickt aus der Vogelperspektive auf das Gebäude und seine Umgebung.

Für Besucher des Forschungszentrums hat Roland Eberle von re.FORM im Atrium eine Installation konzipiert, die die Architektur entlang von fünf Themen vermittelt. Ein Link von der Installation zurück zur Website erlaubt es auch vor Ort, einzelne Aspekte zu vertiefen. So verbinden sich Analog und Digital.

Dieser Artikel ist Teil des Themenfokus «Sinnliche Forschung», den Hochparterre in Zusammenarbeit mit Bauart Architekten und Planer zum Forschungszentrum von Givaudan in Kemptthal erstellt hat.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen