Die verschobene Haltestelle Central auf der Bahnhofsbrücke. Fotos: Van de Wetering Atelier für Städtebau

«Visionen für Zürichs Zentrum»

Die Stadt Zürich präsentiert Zukunftsszenarien. Der «Tagi» berichtet. Ausserdem: Velostadt Winthertur, übersättigter Ferienwohnungsmarkt, Streit um Basler Tramhaltestelle und die erste Sozialsiedlung der Welt.

Die Stadt Zürich präsentierte gestern in Zusammenarbeit mit dem Planungsteam Van de Wetering Atelier für Städtebau und Studio Vulkan Landschaftsarchitektur Visionen für die Zukunft der Stadt. Der «Tages-Anzeiger» berichtet. Die beiden Büros haben im Auftrag der Stadt neue Lösungen für den öffentlichen Raum und den Verkehr rund um den Hauptbahnhof und das Central ausgearbeitet. So zeigen sie beispielsweise eine radikale Neuorganisation des Verkehrs vor, in welcher die Nord-Süd-Verbindung für den Autoverkehr im Tunnel unter dem Bahnhofquai kanalisiert und der Bahnhofplatz weitgehend vom Autoverkehr und von Tramhaltestellen befreit wird. Oder eine Verschiebung der Haltestelle Central auf die Bahnhofbrücke, wodurch das Central mehr Platz für Velofahrende und Fussgängerinnen erhält. Diese und weitere Lösungsansätze fliessen schliesslich in den Masterplan HB/Central ein, den die Stadt 2023 vorlegen will. Dieser bildet die Grundlage für die Verkehrsplanung und konkrete Bauprojekte in dem Gebiet. Weitere Meldungen: – «Wieso in Winterthur Velofahren schöner ist»: Zürich schaue oft neidisch nach Winterthur, weil dort die Veloinfrastruktur von der Bevölkerung seit Jahren gute Noten erhält. Der «Tages-Anzeiger» sucht nach Gründen. – «Der Schweizer Ferienwohnungsmarkt ist leergekauft»: Die gegenwärtige Situation schien vor der Corona-Pandemie unvorstellbar, schreibt die «NZZ». – «Kein Ende im Streit um Tramhaltestelle»:  Die Strassensanierung und die Verlegung der BVB-Haltestelle an der Clarastrasse in Basel verzögern sich um mindestens ein Jahr. Die «Basler Zeitung» berichtet. – «Die Miete beträgt 88 Cent und täglich drei Gebete»: Die älteste Sozialsiedlung der Welt besteht seit 500 Jahren. Ist die Fuggerei in Augsburg auch ein Modell für die Zukunft?, fragt die «NZZ» heute....
«Visionen für Zürichs Zentrum»

Die Stadt Zürich präsentiert Zukunftsszenarien. Der «Tagi» berichtet. Ausserdem: Velostadt Winthertur, übersättigter Ferienwohnungsmarkt, Streit um Basler Tramhaltestelle und die erste Sozialsiedlung der Welt.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?