Eines der fünf prämierten Wettbewerbsprojekte: Wie viele Beiträge sieht der Entwurf «Hardware/Software» des Teams Kosmos eine zusätzliche Gebäudeschicht vor. (Visualisierung: Kosmos)

«So wollen junge Architekturteams alte Hochhäuser retten»

Der ‹Tages-Anzeiger› berichtet über den Ideenwettbewerb zu den Triemli-Hochhäuser in Zürich. Ausserdem in der Presse: Norman Foster plant in der Ukraine und Holcim darf in Mormont graben.

45 Architekturteams haben bei dem «spekulativen Ideenwettbewerb» für die einstigen Triemli-Personalhäuser mitgemacht – darunter Studierende, aber auch renommierte Büros wie Pool Architekten, berichtet der ‹Tages-Anzeiger›. Im letzten Monat fand die Jurierung statt, fünf Projekte wurden mit 2000 Franken ausgezeichnet. Die nächsten Tage sind alle Projekte im Zentrum Architektur Zürich Bellerive zu sehen. Ursprünglich plante die Stadt Zürich, die drei Personalhäuser in diesem Jahr abzureissen. «Diesen raschen Abbruch, der rund 15 Millionen Franken gekostet hätte, hat der Gemeinderat im vergangenen Mai verhindert. Das Stadtparlament fordert, die Türme für mindestens zehn Jahre stehen zu lassen.» Laut Wettbewerb sollen die Türme zu einem «Stadthotel» werden, wo Menschen, die neu nach Zürich kommen oder ihre Wohnung verlieren, eine Unterkunft finden. «Zahlreiche eingereichte Projekte sehen eine neue Raumschicht vor, welche die 15 Stockwerke hohen Betongebäude umgibt», schreibt der ‹Tages-Anzeiger›. Darin befinden sich Sanitärzellen, Kücheneinheiten, Balkone oder Treppenhäuser. «Die meisten Teams schlagen Gemeinschaftsräumen vor. Bei fast allen Projekten bleibt der Platz fürs individuelle Wohnen bescheiden.» Weitere Meldungen: – «Norman Foster plant die Zukunft Charkiws»: Der Stararchitekt baut spektakulär und überall auf der Welt. Nun mischt er sich in die Ukraine ein und sorgt für Kritik, schreibt die NZZ. – «Ein Solarmodell, das Hausbesitzerin und Mieter nützt»: Auf den grossen Miethäusern in der Stadt Bern sieht man eher selten Solarzellen. Doch es gibt inzwischen ein Geschäftsmodell, das auch für Wohnblöcke attraktiv ist, schreibt der ‹Bund›. – «Jetzt ist auch bei Disentis ein Solarkraftwerk geplant»: Auf der Disentiser Alp Run soll eine rund 36 Hektar grosse alpine Freiflächen-Fotovoltaikanlage entstehen. Die ‹Südos...
«So wollen junge Architekturteams alte Hochhäuser retten»

Der ‹Tages-Anzeiger› berichtet über den Ideenwettbewerb zu den Triemli-Hochhäuser in Zürich. Ausserdem in der Presse: Norman Foster plant in der Ukraine und Holcim darf in Mormont graben.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt? Wir möchten Ihnen gerne Zugriff gewähren, obwohl dieser Beitrag Teil unseres Abos ist.