Die Rigi-Bahnen wollen die bestehende Pendelbahn durch eine Gondel-Umlaufbahn zwischen Weggis und Rigi Kaltbad ersetzen. (Foto: PD)

«Der Kampf um die Rigi»

Eine Gondelbahn in Weggis zeige die Probleme mit Landschaftsschutz und Tourismus, schreibt die NZZ. Ausserdem in der Presse: das Revitalisierungskonzept ‹Thur+› und keine Baumfällung am Berner Hirschengraben.

Die Betreiber wollen das Rigi Kaltbad von Weggis aus mit einer neuen Gondelbahn erschliessen. Anwohner René Stettler wehrt sich dagegen. Eine «unheilige Allianz» zwischen Gemeinde Weggis und der Geschäftsleitung der Rigi-Bahnenarbeitet verschandle die landschaftlich einmalige Rigi-Südflanke auf immer und ewig. Anders sieht es Baptist Lottenbach, der im Gemeinderat das Departement Bau und Infrastruktur betreut. Es gehe in der Abstimmung am 27. November ausschliesslich um die Schaffung eines neuen Seilbahnkorridors und um eine Umzonung für die Bergstation auf Rigi Kaltbad. «Auch wenn Lottenbach mit dieser Bemerkung formal recht hat, ist doch ziemlich klar, wie es nach einem Ja an der Urne weitergehen würde. Die Rigi-Bahnen haben Pläne vorgelegt für eine moderne Gondelbahn mit 21 Kabinen mit je 10 Sitzplätzen. Damit würde die Kapazität der Seilbahn von heute 650 auf 850 Passagiere pro Stunde steigen», schreibt die NZZ. René Stettlers – der den Architekten Mario Botta, Erbauer des Mineralbads auf Rigi Kaltbad ins Boot geholt hat – engagiert sich für den 1:1-Ersatz mit einer leisen, umweltschonenden neuen Pendelbahn mit drei die Landschaft schonenden Masten am alten Standort. Baptist Lottenbach hingegen hofft auf ein möglichst kräftiges Ja der Weggiser und dass die Einsprachen die neue Seilbahn nicht zu stark verzögern oder gar ganz verhindern. Weitere Meldungen: – Die Thurgauer Regierung stellt das Hochwasserschutz- und Revitalisierungskonzept ‹Thur+› zur Debatte vor. Die einen bemängeln den Kulturlandverlust, anderen geht der Naturschutz zu wenig weit, schreibt das ‹St.Galler Tagblatt›. – «Keine Baumfällung in Bern»: Dass der Berner Gemeinderat die Baumalleen am Hirschengraben nun doch erhalten will, hat viel mit der Macht der Denkmalpflege zu tun, schreibt der ‹Bund›. – Ein Schulhaus in jedem Dorf, ein zentrales Schulhaus oder eine andere Va...
«Der Kampf um die Rigi»

Eine Gondelbahn in Weggis zeige die Probleme mit Landschaftsschutz und Tourismus, schreibt die NZZ. Ausserdem in der Presse: das Revitalisierungskonzept ‹Thur+› und keine Baumfällung am Berner Hirschengraben.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?