Das Zweitwohnungsdorf Zermatt.

Zweitwohnungsgesetz verschärft

Die Weber-Stiftung und das Parlament versöhnen sich, schreibt der «Tages-Anzeiger». Der Nationalrat verschärft das Zweitwohnungsgesetz im Sinne der Landschaftsschützer.

Die Weber-Stiftung und das Parlament versöhnen sich, schreibt der «Tages-Anzeiger». Der Nationalrat verschärft das Zweitwohnungsgesetz im Sinne der Landschaftsschützer. Damit wird das umstrittene Gesetz, das Franz Webers Zweitwohnungsinitiative umsetzen soll, nun in drei entscheidenden Punkten restriktiver ausgestaltet, als die Initianten zuletzt befürchteten: betreffend Vertriebsplattformen, Hotelumnutzungen und erhaltenswerten Bauten. «Bittere Pille für das Berggebiet», schreibt die «Südostschweiz».

Weitere Meldungen:


- «Chur West braucht einen qualifizierten Stadtarchitekten», fordern der Bündner Heimatschutz, der Schweizerische Werkbund, SIA und BSA heute in der «Südostschweiz».
 
- Ein Portrait über Markus Kägi, den Baudirektor des Kantons Zürich, im «Tages-Anzeiger».

- Der Tierpark Dählhölzli muss die Anlage Wisent-Steg morschem Holz wegen komplett erneuern, schreibt «Der Bund».

- Über Meisterwerke der Modezeichnung in Hamburgs Museum für Kust und Gewerbe berichtet die «NZZ».

- «Das Handy muss vor allem schön sein», berichtet «Der Bund» von der weltgrössten Messe für Telekommunikation in Barcelona.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen