Die Zentral- und Hochschulbibliothek beim Luzerner Vögeligärtli. Fotos: Otto Pfeifer/ZHB

Zukunft der ZHB Luzern

Das Luzerner Stimmvolk entscheidet, ob die Zentral- und Hochschulbibliothek planungsrechtlich vor einem Abbruch geschützt werden soll oder ob es durch einen Neubau ersetzt werden darf.

Nach langer Kontroverse stimmen die Stadtluzerner am 28. September über die Zukunft der Zentral- und Hochschulbibliothek (ZHB) ab, vermeldet die Neue Luzerner Zeitung. Das Stimmvolk entscheidet, ob das Gebäude planungsrechtlich vor einem Abbruch geschützt werden soll oder ob es durch einen Neubau ersetzt werden darf.

Weitere Meldungen:


– Rund 150 Valser haben sich gestern über Remo Stoffels Parkprojekt informieren lassen, schreibt «Die Südostschweiz». Axel Simon hat es für Hochparterre.ch angeschaut (für Abonnenten).

– Umzug schafft kaum Platz: Die meisten durch den Umzug der ZHdK frei werdenden Liegenschaften sind bereits vergeben, berichtet der «Tages-Anzeiger».

– Die Fussgänger-Lobby wehrt sich gegen Pläne des Bundes, gewisse Trottoirs für Segways freizugeben, schreibt die «NZZ».

Im «Bund» Parallelen und Gegensätze der Tramprojekte in Besançon und Bern.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen