Der Sechseläutenplatz wird während dem «Platzfäscht» vom 22. bis 27. April eingeweiht. Fotos: Michael Haug

Zürichs neuer Platz

Der «Tages-Anzeiger» berichtet gross und breit über den neuen Sechseläutenplatz in Zürich, der heute eingeweiht wird. Die Zeitung lobt die «harte Weite», vermisst aber den Bezug zum See.

Der «Tages-Anzeiger» berichtet gross und breit über den neuen Sechseläutenplatz in Zürich, der heute eingeweiht wird. Die Zeitung zeigt die Gesteinsschichten unter dem Valser Quarzit, fragt Passanten und Prominenz nach ihrer Meinung und rollt die Geschichte der ehemaligen Wiese auf. Der «Tages-Anzeiger» lobt die «harte Weite» des Platzes: «So viel Stein in der Waagerechten gibts in Zürich sonst nirgends.» Um ihn zu begreifen brauche man keinen Architekturführer. «Endlich ein Ort im Stadtzentrum ohne Fassade vor der Nase, ohne Kunstwerk, ohne Denkmal.» Die Leere sei allerdings typisch zürcherisch, zentimetergenau kalkuliert. Alle Nutzungen müssen bleiben, darum ist der Platz mit Verankerungen unter den Steinplatten gespickt. Und der «Tages-Anzeiger» fragt sich, warum eine Hochleistungsstrasse den Platz vom See abschneidet. So sei der Platz halt doch auch ein Zürcher Kompromiss: «Elegant, gross, aber nur so gross, dass er den Verkehr nicht stört. Er beeindruckt, er gefällt, aber glücklich macht er nicht.»

Hochparterres Themenheft zum Sechseläutenplatz erhalten Abonnenten mit der Augustausgabe.

Weitere Meldungen:


– Der Designer Konstantin Grcic imaginiert im Vitra-Design Museum in Weil künftige Lebensträume, schreibt der «Tages-Anzeiger». «Was heute noch als ungemütlich gilt, könnte bald wohnlich werden.»

– «Die grüne Stadt von morgen», titelt der «Blick» und stellt das 2000-Watt-Areal Greencity in Zürich vor.

– Das Klein-Matterhorn-Gebiet darf nur beschränkt genutzt werden, meldet die «NZZ». «Die Walliser Regierung hat kürzlich beschlossen, dass eine von der Gemeinde Zermatt geforderte Teilrevision des Zonennutzungsplans mit einer Klassierung des ganzen Gipfelbereichs als Skisportzone nur teilweise bewilligt wird.»

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen