Gegner befürchten mit dem Ausbau eine «rote Wand» in der Altstadt: Tram auf dem Casinoplatz in Bern. Fotos: Monbijouwiki, Creative Commons-Lizenz

Zitterpartie um Tram Region Bern

Der «Bund» listet die wichtigsten Kritikpunkte der Gegner des Tram Region Bern auf, von den Kosten über die Belastung der Innenstadt bis zu Busvarianten. Viele der Vorbehalte sind laut der Zeitung bereits widerlegt, dennoch befürchtet sie enge Abstimmungen.

Der «Bund» listet die wichtigsten Kritikpunkte der Gegner des Tram Region Bern auf, von den Kosten über die Belastung der Innenstadt bis zu Busvarianten. Viele der Vorbehalte sind aber laut der Zeitung bereits widerlegt. So würden sich die Kosten Mittelfeld bewegen. Um den Preis merklich zu senken, müsste man den Anschluss nach Rüti oder den Ast nach Schliern fallen lassen, schreibt der «Bund». Weiter befürchten die Kritiker einen Tramstau in der Innenstadt und fordern eine zweite Achse im Zentrum. Dies sieht auch der Berner Gemeinderat so. Er will ab Sommer 2012 klären, wo sie durchführen könnte. Wieder andere wollen statt aufs Tram auf die S-Bahn setzen. Dies sei eine «wenig komfortable» Lösung, da das Tram viel schneller sei, meint der «Bund». Auch die Forderung nach Bussen lehnt die Zeitung ab: Die Kapazitätssteigerung wäre zu wenig hoch und würde nur vorübergehend Linderung bringen. Trotz der Argumente dafür befürchtet der «Bund» eine Zitterpartie: «Noch ist nicht sicher, ob alle betroffenen Gemeindeparlamente den Planungskredit gutheissen», schreibt die Zeitung. «Tun sies nicht, ist das Tram fürs Erste ausgebremst.»

Weitere Meldungen:


– Der Zürcher Regierungsrat verfasst einen Bericht zum Flughafen Dübendorf, meldet der «Tages-Anzeiger». Darin klärt er, ob dieser für einen Innovationspark infrage kommt.

– Die «Basler Zeitung» berichtet über die dichte Buvetten-Landschaft in Basel. Nächstes Jahre kommen zwei zusätzliche Sommerbeizen hinzu, weitere Standorte werden geprüft.

– In Bern Belp wird Mitte November der Grundstein für eine 40-Millionen Wohnüberbauung gelegt, meldet der «Bund». Auf dem Galactina-Areal beim Bahnhof entstehen bis Sommer 2013 97 Wohnungen.

– Das Hotel «Krone» in Chur-Masans schliesst nach fast 120 Jahren im Familienbesitz seine Tore, schreibt die «Südostschweiz». Das Gasthaus weicht einem grossen Wohn- und Geschäftshaus.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen