Wohnfläche wächst doppelt so schnell wie die Bevölkerung

Das Bundesamt für Statistik hat am Montag eine Dokumentation der Veränderungen in der Bodennutzung in der Schweiz zwischen 1985 und 2009 publiziert. Die «NZZ» berichtet.

Das Bundesamt für Statistik hat am Montag eine Dokumentation der Veränderungen in der Bodennutzung in der Schweiz zwischen 1985 und 2009 publiziert. Die «NZZ» berichtet. Demnach wuchs die Siedlungsfläche pro Einwohner und Arbeitsplatz in dieser Periode um durchschnittlich 6,5 Prozent. Die Zunahme ist mit 584 Quadratkilometern grösser als der Genfersee. Allein die für das Wohnen beanspruchte Fläche legte in dieser Periode um 44 Prozent zu, doppelt so stark wie die Wohnbevölkerung.

Weitere Meldungen:


– Basel-Stadt erhebt als einziger Kanton eine Lenkungsabgabe auf Strom. Trotzdem steigt der Verbrauch an. Der «Tages-Anzeiger» berichtet.

– Für seine Arbeiter liess der Schlafwagen-Fabrikant George Pullman im 19. Jahrhundert nahe Chicago eine Mustersiedlung errichten. Ein Artikel in der «NZZ».

– Der Berner Stadtrat Luzius Theiler fordert er die öffentlichen Stadtpläne zurück, die kommerzieller Werbung weichen mussten. Der «Bund» berichtet.

– Zum fünften Mal beherbergt Basel die Ausstellung des Designwettbewerbs Red Dot Award. Die «Basler Zeitung» macht daraus eine Klatschkolummne.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen