Baselland will stark auf Windkraft setzen. Fotos: Anton J. Geisser

Windkraft im Baselland

Baselland will stark auf Windkraft setzen, schreibt die «Basler Zeitung»: «15 Windparks, so besagt jetzt eine neue Studie, könnten 25 Prozent des Strombedarfs im Kanton decken.»

Baselland will stark auf Windkraft setzen, schreibt die «Basler Zeitung»: «15 Windparks, so besagt jetzt eine neue Studie, könnten 25 Prozent des Strombedarfs im Kanton decken.» Kantonsplaner Martin Kolb präsentiert verschiedene Szenarien zum Ausbau: «So könnte man sich auf siedlungsnahe Windparks verständigen und damit der Oppositon vonseiten des Landschaftsschutzes begegnen. Denkbar ist auch, die Windparks nur ausserhalb der Schutzgebiete zu etablieren – oder man arbeitet auf eine Konzentration auf wenige, aber dafür grosse Windparks hin», schreibt die «BaZ» gibt aber gleichzeitig zu bedenken, dass das politische Verfahren schwerfällig sei: «Die Windparkgebiete müssen im kantonalen Richtplan festgesetzt, vom Bund genehmigt und auf kommunaler Ebene als Windparkzonen ausgeschieden werden, bevor ein Baubewilligungsverfahren überhaupt möglich wird.»

Weitere Meldungen:

– «Ein vergessenes Verkehrsmittel»: Mit einer Kombination von Seilbahn, Brücke und Fähre wurden einst Wasserwege überbrückt. Ein Bericht im «Tages-Anzeiger». (Lesen dazu auch «Der ÖV geht in die Luft»)

– Max Stöck, Dozent an der Hochschule für Technik NTB in Buchs, gibt sich in der «Südostschweiz» zuversichtlich, dass es Elektroauto auf die Überholspur schaffen.

– Massarbeit: Mit Hilfe von Techniken aus dem 18. Jahrhundert hat der Kunsttischler Dominique Forestier einen Holzaltar für die Kirche in Ménières (FR) gebaut. Ein Porträt in «24heures». (Sehen Sie dazu auch: «Sakralität ist eine Frage des Lichts»)

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen