Der Kanton Waadt will mehr Windenergie produzieren. Fotos: Arteum.ro on Unsplash

Wie die Waadt CO2-neutral werden will

«24heures» präsentiert die fünf Achsen der CO2-Strategie der Waadtländer Regierung. Ausserdem in der Presse: Neubau am Berner Wylerring und das Tram in Zürich-Affoltern.

Die Regierung des Kantons Waadt hat seine Strategie präsentiert, wie er bis ins Jahr 2050 CO2-neutral werden will. «24heures» berichtet. «Hundert operativen» Massnahmen sollen auf fünf Achsen greifen: der Kanton will mehr Windenergie produzieren, der regionale Busnetz soll besser genutzt werden, die Emissionen der Landwirtschaft sollen verringert, der Wald besser geschützt und genutzt und die Natur in den Städten aufgewertet werden.

Weitere Meldungen:

– Am Berner Wylerring soll bis 2025 ein Neubau mit sechs Vollgeschossen und einem Attikageschoss entstehen. Zuvor müssen bestehende Bauten abgerissen werden, berichtet der «Bund».

– «Es geht vorwärts mit dem Tram Affoltern»: Zürich-Affoltern boomt, der Bus ist chronisch überfüllt. Jetzt liegt das Vorprojekt für die neue Tramstrecke vor, berichtet der «Tages-Anzeiger».

– «Das Radiostudio wird zum Schulhaus»: Die Stadt Zürich mietet zunehmend Büroräume, um daraus Klassenzimmer zu machen. Der «Tages-Anzeiger» informiert.

– «Einsturzgefahr bei nationalem Kulturdenkmal»: Der ehemalige Bücherturm der Nationalbibliothek ist nicht erdbebensicher. Der «Bund» berichtet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen