Pendelerstrom zur Hauptverkehrszeit Fotos: © SBB

Wer pendelt, soll bezahlen

Pendler sollen tiefer in die Taschen greifen. Der Bundesrat will den Steuerabzug für Bahnabos kürzen und Billette um 10 Prozent verteuern, meldet der «Tages-Anzeiger».

Pendler sollen tiefer in die Taschen greifen. Der Bundesrat will den Steuerabzug für Bahnabos kürzen und Billette um 10 Prozent verteuern, meldet der «Tages-Anzeiger». Damit sollen jährlich 850 Millionen Franken zusätzlich einkassiert werden. Für den «Tages-Anzeiger» ist die Preiserhöhung ein logischer Schritt: «Ein Gut, das zu billig angeboten wird, führt automatisch zu einer überhöhten Nachfrage. So lohnt es sich heute, draussen im Grünen zu wohnen und während einer Stunde ins Zentrum zur Arbeit zu fahren.» Doch der Blick auf die Verkehrsinfrastruktur und die Finanzen genüge nicht: «Der Bund muss die Raumplanung einbeziehen und dafür sorgen, das in Zentren vermehrt verdichtet gebaut wird.»

Weitere Meldungen:

- Der Kanton Zürich hat gestern den überarbeiteten kantonalen Richtplan vorgestellt. «So verhindert Zürich, dass der ganze Kanton zu einer Betonwüste wird», titelt der «Tages-Anzeiger». Auch Hochparterre.ch hat berichtet.

- Der Katasterplan der Stadt Zürich ist neu auch online abrufbar. «Mit wenigen Klicks lassen sich Informationen zu Einzelthemen finden oder ausführliche Berichte zu Parzellen erstellen», schreibt die «NZZ». www.katasterauskunft.stadt-zuerich.ch und www.stadtplan.stadt-zuerich.ch

- Das Zürcher Obergericht ist im Rohbau fertig erstellt, berichtet die «NZZ». Die Sanierung und Erweiterung des Gebäudes durch das Architekturbüro Felber Widmer Kim ist im Zeitplan.

- Die Stadt Bern lanciert ein neues Vermietungsmodell für vergünstigte Wohnungen, schreibt der «Bund». Doch die politischen Parteien von links bis rechts befürchten nun, dass der günstige Wohnraum knapp werden könnte.

- Die 2003 eingeweihte Bahnhofspasserelle in Basel ist Opfer ihres Erfolgs, meint die «Basler Zeitung». Neue Verbindungen sollen das Problem der Überlastung lösen. Ob unter- oder überirdisch ist offen.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen