Luftbild mit eingefärbtem Wettbewerbsperimeter Fotos: Amt für Hochbauten Zürich

Wer baut das Duplexstadion in Zürich?

Der Hockey-Club ZSC Lions und der Volleyballverein Volero Zürich wollen in Zürich-Altstetten eine gemeinsame Sportarena bauen. Der «Tages-Anzeiger» stellt die zwölf zum Wettbewerb geladenen Architekturbüros vor.

«Darunter befinden sich bekannte Namen: David Chipperfield aus London, der (...) in Zürich den Erweiterungsbau des Kunthauses plant. Bekannt sind auch die Caruso St. Johns Architects aus London (...), deren Nagelhaus am Escher-Wyss-Platz allerdings nicht die Gunst des Zürcher Stimmvolks fand.» Die weiteren Teilnehmer: Graber Pulver Architekten, Zürich; E2A-Eckert-Eckert Architekten, Zürich; EM2N, Zürich; Bjarke Ingels Group, Kopenhagen; Allmann Sattler Wappner, München; Giuliani Hönger, Zürich; Dominique Perrault, Paris; Made in Sàrl, Genf; Mathys & Stücheli, Bern mit Durisch + Nolli, Lugano; Alberto Campo Baeza, Madrid.

Weitere Meldungen:

– Ein ETH-Forscher hat ein neues Verkehrsleitsystem entwickelt, das Wartezeiten an Ampeln verkürzen und Stau vermeiden soll.  «Die Neuheit schont die Umwelt und die Nerven», meint der «Tages-Anzeiger».

– Heute vor zehn Jahren wurde die Expo.02 eröffnet. «Einigen spektakulären Pavillons ist ein zweites Leben in Bescheidenheit vergönnt» schreibt der «Bund».

– Das neue Basler Tram wird früher als erwartet geliefert: «Bereits im Jahr 2017 sollen die BVB über die modernste Tramflotte Europas verfügen», jubelt die «Basler Zeitung».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen