Bild aus: «Bahnhof Bern 1860–2010», Werner Huber, Verlag Scheidegger & Spiess, 2010.

Weiteres Bauprojekt am Bahnhof Bern

Die SBB wollen das Nebengebäude des Bahnhofs Bern abreissen und neu bauen. Der «Bund» berichtet. Ausserdem in der Presse: Zürichs kommunaler Richtplan vertagt und Basler Naturschutzgebiet beeinträchtigt.

Der Berner Bahnhof sei noch lange nicht fertig gebaut und schon stehe das nächste Projekt an, berichtet der «Bund» heute. Dabei handelt es sich um das nördliche Nebengebäude des Berner Bahnhofs, das ehemalige Dienstgebäude Bollwerk-Süd. Im heute gegen aussen weitgehend «toten» Erdgeschoss am Bollwerk 2 bis 8 sollen neue Ladenflächen entstehen, schreibt die Zeitung. Laut den SBB soll auch im Neubau eine Veloabstellanlage untergebracht sein – «mit möglichst direktem Zugang zum Bahnverkehr». Neben Büros sollen auch weiterhin Flächen «für das Abwickeln von Reisegepäck» Platz finden. Wohnungen seien nicht vorgesehen. Obwohl noch kein Architekturwettbewerb durchgeführt wurde, stehe bereits jetzt fest, dass das Bollwerk danach anders aussehen werde. Denn die SBB wollen womöglich auch die heutige Nordhalle des Bahnhofs abreissen, also das Verbindungsstück zwischen altem Bahnhof, Postautostation und dem Fussgängerstreifen zur Neuengasse. Noch sei nichts entschieden, doch es ist «von neuen Zugängen zum Bahnhof auszugehen», sagt SBB-Sprecher Dischoe auf Anfrage der Zeitung.

Weitere Meldungen:

– Zürichs kommunaler Richtplan: «Wegen politischer Querelen werden lang erwartete Entscheide zu den wichtigsten Verkehrsfragen der Stadt Zürich vertagt», schreibt der «Tages-Anzeiger» heute.

– «Bereits im Jahr 2013 wurde dem Basler Goetheanum zugesichert, sein Naturschutzgebiet dürfe nicht beeinträchtigt werden. Doch genau das geschieht nun», berichtet die «Basler Zeitung».

– «Polens rebellische Modellstadt des Stalinismus»: Nowa Huta hätte nach dem Zweiten Weltkrieg zur Wiege des «neuen Menschen» werden sollen, passe aber bis heute in keine Schablone, schreibt die «NZZ».

– «Ein kleines Stück Deutschland mitten in der Schweiz»: Die Deutsche Bahn suche neue Besitzerinnen für das Stationsgebäude am Neuhausen Bad Bahnhof, berichtet der «Tages-Anzeiger».

– Das Design Zürcher Toiletten: Der «Tages-Anzeiger»trifft sich mit dem Ingenieuren der Züri-WCs.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen