Neue Wohntürme sollen in Zürich-Leutschenbach entstehen Fotos: PD

Weitere Wohntürme für Zürich

Zürichs Ränder wachsen. In Leutschenbach will Implenia zwei 60 Meter hohe Wohntürme bauen.

In Leutschenbach will das Bauunternehmen Implenia zwei 60 Meter hohe Wohntürme nach den Plänen von Baumschlager Eberle bauen lassen. 250 Millionen Franken kostet das Projekt, weiss der «Tages-Anzeiger». Wie nicht anders erwartet sind auch die Preise himmelstürmend, eine 4.5-Zimmer-Wohnung kostet zwischen 1.2 und 1.6 Millionen Franken. Laut Implenia ist bereits die erste Hälfte der Wohnungen des ersten Turms reserviert. Die ersten Hochhaus-Freunde sollen im Frühling 2015 einziehen können.

Weitere Meldungen:

–  «20 Minuten online» krönt die hässlichsten Gebäude der Schweiz. Hier können Leserinnen und Leser über grauenhafte und noch grauenhaftere Architektur abstimmen. Einige Objekte haben hat «20 Minuten online» sogar mehrmals erhalten, beispielsweise das Mehrfamilienhaus von Camenzind Evolution in Zürich, das auch in der kommenden Hochparterre-Ausgabe unter den Kritiker-Hammer kommt.

– Die WOZ widmet dem Uno-Jahr der Genossenschaften drei Seiten. Vor allem die Projekte Kalkbreite und Hunzikerareal werden genauer beschrieben.



– Die städtische Alterssiedlung Feldstrasse in Zürich von Durrer Linggi Architekten wurde eingeweiht. Die «NZZ» hat sich vor Ort umgesehen.



– Adrian Meyer darf noch keine Bilder des neuen Fussballstadions in Zürich zeigen, im «Tages-Anzeiger» gibt der Architekt einen verbalen Vorgeschmack: «Wir wollen kein fremdartiges Zeichen setzen, das einmal pro Woche 90 Minuten lang wie ein beleuchtetes UFT am Stadtrand steht»

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen