Das Kunstmuseum in Olten soll im Gebäude an der Kirchgasse 8 bleiben. (Foto: musesol.ch)

Umbau statt Umzug

Das Kunstmuseum in Olten zieht nicht in das Hübelischulhaus um. Der Stadtrat hat seinen Entscheid vom Februar 2018 rückgängig gemacht, berichtet das «Oltner Tagblatt».

Im Februar 2018 lobte der Oltner Stadtrat das Hübelischulhaus als künftigen Standort für das Kunstmuseum noch in den höchsten Tönen, schreibt das «Oltner Tagblatt». Doch nun möchte er das Museum an der Kirchgasse 8 belassen, wie die Stadtkanzlei mitteilt. Stadtpräsident Martin Wey begründet den Entscheid mit dem Zeitdruck. «Das Hübeli wird nicht so schnell frei wie geplant, und der Sanierungsbedarf beim Kunstmuseums-Gebäude wächst.» Um die Liegenschaft weiter als Museum nutzen zu können, muss das Gebäude umfassend saniert und ein Lift eingebaut werden, schreibt das «Oltner Tagblatt». «Auch ein Anbau mit Depot hinter dem Gebäude ist vorgesehen, um das Platzproblem zu lösen.» Im Hübelischulhaus könnten stattdessen die Stadt- und Jugendbibliothek zusammengezogen werden.

Weitere Meldungen:

– Die «Wunderkammer» am Stadtrand von Zürich ist ein Biotop der Vielfalt, schreibt der «Tages-Anzeiger». Möglich gemacht hat es die Stadtsoziologin Vesna Tomse fast im Alleingang.

– Die Bänke beim Flawiler Bahnhof sind zu hoch. Auch nachdem ein Bitumenbelag eingebaut wurde, monieren Pendler die Sitzhöhe von bis zu 50 Zentimetern. Die «Wiler Zeitung» berichtet.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen