Streckennetz der S-Bahn Zürich Fotos: Wikimedia Commons

Über die Triebkräfte der Pendlerströme

Die «NZZ» analysiert die Pendlerströme in der Schweiz, nachdem der Bundesrat angekündigt hat, Mobilität zu verteuern. Nicht bessere Strassen und dichtere Fahrpläne alleine führen zu wachsenden Distanzen zwischen Wohn- und Arbeitsorten, so die Zeitung.

Die «NZZ» analysiert die Pendlerströme in der Schweiz, nachdem der Bundesrat vergangene Woche angekündigt hat, Mobilität zu verteuern. Nicht bessere Strassen und dichtere Fahrpläne alleine führen zu wachsenden Distanzen zwischen Wohn- und Arbeitsorten, so die Zeitung: «Massgeblich tragen dazu gewollte Dezentralisierung und volatile Arbeitsverhältnisse bei.» Die «NZZ» nennt etwa die freie Wahl der Mittelschule oder die gesamtschweizerische und regionale Aufgabenteilung als Gründe für die zunehmende Mobilität. Dazu komme ein Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt, «wonach von vielen Arbeitgebern nicht mehr Konstanz belohnt wird, sondern Wechsel».

Weitere Meldungen:

– Der Schweizer Eishokeyverband plant in Winterthur ein nationales Hockeyzentrum, meldet der «Tages-Anzeiger». Die Gebäude für eine Hockey-Akademie und unterirdische Eishallen sollen ins internationale Zentrum für Leistungs- und Breitensport integriert werden, das derzeit geplant wird.

– Das ehemalige Hotel Atlantis in Zürich soll wieder zur erstklassigen Adresse werden, schreibt der «Tages-Anzeiger». Die Eigentümer wollen das Gebäude zu 69 Eigentumswohnungen umbauen. Die Pläne für eine Luxusherberge sind aber noch nicht definitiv vom Tisch.

– Mit der neu aufliegenden Ortsplanung und dem Quartierplan Zentrum Bahnhof will Ilanz die Basis für drei wichtige Bauvorhaben schaffen. Sie könnten das Gesicht der ersten Stadt am Rhein verändern, meint die «Südostschweiz».

– Gestern präsentierte der Kanton Bern die Planung für ein künftiges Wohn- und Gewerbequartier auf dem heutigen KVA-Areal in Bern-Holligen. Der Architekturwettbewerb für das Projekt soll noch in diesem Jahr ausgeschrieben werden, berichtet der «Bund».

– Der Berner Stadtrat hat gestern Abend die Einführung einer Fussgängerzone in der Markt- und der Spitalgasse abgelehnt, meldet der «Bund». Urheber der Motion, Mario Imhof, will das Anliegen nun mit einer Volksinitiative verwirklichen.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen