Linienführung der Limmattalbahn durch Dietikon Fotos: limmattalbahn.ch

Trassee der Limmattalbahn festgelegt

Die Linienführung der Limmattalbahn steht fest, meldet der «Tages-Anzeiger» heute. Anders als im Richtplan vorgesehen, wird das Trassee der Stadtbahn mitten durch Dietikons Zentrum geführt.

«Die Limmattalbahn wird dort fahren, wo die Leute wirklich sind», erklärte ZVV-Direktor Franz Kagerbauer. Bis Ende Jahr soll klar sein, wie viel die 13,5 Kilometer lange Bahn kostet. Die Schätzungen gehen von 600 Millionen Franken aus, schreibt der «Tages-Anzeiger»: «Auch soll demnächst festgelegt werden, wo genau die 27 Haltestellen zu liegen kommen.» Der Start der Bauarbeiten ist für 2017 geplant. Die erste Etappe zwischen Altstetten und Killwangen-Spreitenbach soll in zehn Jahren in Betrieb gehen.

Weitere Meldungen:

– Die «NZZ» berichtet über die Planung eines reinen Eishockeystadions für die ZSC Lions in Zürich Altstetten. Gemäss einer Machbarkeitsstudie kann auf einem Schrebergartenareal ein Stadion für 12'000 Zuschauer gebaut werden.

– Auf dem Areal des Gasthofs Bären in Ostermundigen steht möglicherweise

bald ein Hochhaus, berichtet der «Bund». In diesem soll ein 4-Sterne

Hotel mit 100 Zimmern eingerichtet werden. Das heute Gebäude wird wohl

abgerissen.

– Ebenfalls im «Bund» ein Bericht über eine Motion, die längere Ladenöffnungszeiten

für die Berner Altstadt und andere Tourismusgebiete fordert. Der

Vorstoss wurde gestern vom Berner Kantonsparlament gutgeheissen

– Die Schweizer kauften im vergangenen Jahr so viele Autos wie schon lange nicht mehr, berichtet der «Blick». Allen Anfeindungen zum Trotz: SUVs sind noch immer besonders beliebt, so die Zeitung.

Kommentare

test 01.02.2011 12:39
test
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen