Das Prestigeprojekt «The Circle» am Zürcher Flughafen.

«The Circle» fehlen die Ankermieter

Das Prestigeprojekt «The Circle» am Zürcher Flughafen lässt sich nur schwer im Voraus vermieten. Denn im Büromarkt übersteigt das Angebot die Nachfrage deutlich.

Das Prestigeprojekt «The Circle» am Zürcher Flughafen lässt sich nur schwer im Voraus vermieten. Denn im Büromarkt übersteigt das Angebot die Nachfrage deutlich, schreibt der «Tages-Anzeiger». Die Planung schreite nicht so voran, wie man sich das ursprünglich erhofft habe. Baubeginn soll Ende 2014 oder sogar erst 2015 sein, mehr als zwei Jahre später als geplant. «Denn es fehlt noch immer ein sogenannter Ankermieter», schreibt der «Tages-Anzeiger». Die Meinungen der Fachleute zur Zukunft von «The Circle» und andere Immobilienprojektenm sind geteilt. «Zwar zeigt die bisherige Erfahrung, dass neue, qualitativ gute, flexible Bauten an prestigeträchtigen Standorten ihre Mieter finden – aber erst, wenn sie gebaut sind. Ob es dabei bleibt, ist aber schwer abzuschätzen», hält der «Tages-Anzeiger» fest.

Weitere Meldungen:


– Das Basler Verkehrsregime sorgt bei den Parteien für Unmut: Die Parteipräsidentinnen und -präsidenten sehen beim Verkehrskonzept Innenstadt Nachholbedarf. Die «Basler Zeitung» berichtet.

– Viele Jahre ist um eine gute Lösung für die Neunutzung des Garagen-Areals an der Badenerstrasse gerungen worden. Nun wird die berühmte Rampe zum Wohnturm, schreibt die «NZZ».

– Das Dach des neuen Erweiterungstraktes des Thun-Panoramas hat sich verformt. Die Sanierungsarbeiten verzögern sich um zwei Monate, schreibt der «Bund».

– In Lausannes Osten soll das Quartier des Cèdres mit einem bis zu 140 Meter hohem Turm umgebaut werden. Gestern haben Architekt, Urbanist und die Gemeinde über die Pläne informiert. «24heures» berichtet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen