Das Datacenter von Safe Host in Rafz ZH. Fotos: Andrea Zahler

«Techfirmen ziehen aufs Land»

Das Büro Schmidli Architekten + Partner holt Firmen in den hintersten Winkel Zürichs. Der «Tages-Anzeiger» berichtet. Ausserdem: Zürichs Paradeplatz, klimafreundliche Kunst und die Liestaler Stadtentwicklung.

Das lokale Architekturbüro Schmidli Architekten + Partner hat in Rafz 200’000 Quadratmeter Industrieland gekauft und holte etliche Techfirmen dort hin. Der «Tages-Anzeiger» berichtet. Das Büro wollte das Land an grosse Firmen weiterverkaufen, um so Arbeitsplätze in die Gemeinde zu holen. Verkaufen würde es aber nur, wenn ihnen die neuen Besitzer zusicherten, die Architektenarbeit für die neuen Gebäude ihnen zu geben. «Doch wie gelang es, diese Firmen in den hintersten Winkel von Zürich zu holen?», fragt die Zeitung. Denn die Entfernung zu Stadt und zum Flughafen ist gross. Ein Grund sei sicher der Landpreis, sagt Urs Stühlinger, Verkaufsleiter von Schmidli Architekten + Partner. «Wir haben hier eine ebene Fläche, die es in dieser Grösse nicht oft gibt.» Ein weiterer Grund für den Erfolg: «Eine Architekturverpflichtung für einen Landverkauf würde man eigentlich eher als Last deuten», sagt Stühlinger. Doch die Firma konnte es zu ihrem Vorteil nutzen. Sie hat auf eigenes Risiko für Interessenten Vorprojekte, Visualisierungen und 3-D-Modelle entwickelt. Dieses Risiko hat sich gelohnt. Das Architekturbüro ist aufgrund der zahlreichen Projekte um 10 Mitarbeitende auf insgesamt 35 gewachsen. Weitere Meldungen: – «Wie der Mythos Paradeplatz entstand»: Der Paradeplatz steht für Geld, Glamour und Diskretion. Das war nicht immer so. Der «Tages-Anzeiger» erzählt die Geschichte des Zürcher Bankenplatzes. – «So wird die Kunstwelt klimafreundlich»: Das Moca in Los Angeles macht vor, wie sich die Produktion von CO₂ bei einer Blockbuster-Ausstellung mit internationaler Ausstrahlung stark reduzieren und kompensieren lässt, schreibt der «Tages-Anzeiger». – «Liestaler Stadtentwicklung»: Seit 16 Jahren wartet das Ziegelhofareal im Stedtli darauf, dass es entwickelt wird. Nun wird die Richtung endlich vorgegeben. Ohne Identitätsverlust, aber mit autofreiem ...
«Techfirmen ziehen aufs Land»

Das Büro Schmidli Architekten + Partner holt Firmen in den hintersten Winkel Zürichs. Der «Tages-Anzeiger» berichtet. Ausserdem: Zürichs Paradeplatz, klimafreundliche Kunst und die Liestaler Stadtentwicklung.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?