Wie auf dieser Visualisierung soll sich der Sennhof nach den Umbauarbeiten präsentieren.

Streit um Investorenwettbewerb Sennhofareal

Auf dem Areal der ehemaligen Churer Strafanstalt Sennhof werden Eigentums- statt Genossenschaftswohnungen gebaut. Ausserdem in der Presse: die Tramschleife in Bottmingen und das Baureglement in Oberriet.

Die Investoren hätten mit «ihrem Entscheid weder die Vorgaben des Wettbewerbs noch die vertraglichen Regelungen» verletzt. Das antwortet die Bündner Regierung auf eine Anfrage von SP-Grossrat Lukas Horrer. Dieser hatte dem Kanton und den Investoren in seiner im April eingereichten Anfrage Wortbruch vorgeworfen. Bei der Vergabe des Baurechts an die Investorengruppe um das Churer Architekturbüro Ritter Schumacher sei noch die Rede von Genossenschaftswohnungen gewesen, welche beim Sennhof entstehen würden. «Tatsächlich stand in der Dokumentation für das Projekt ‹Kontinuum›, dieses biete ‹preisgünstige Genossenschaftswohnungen, vorwiegend für Familien, aber auch für den heute dringend nötigen Wohnraum für das Alter›, berichtet die «Südostschweiz. Mitte April wurde bekannt, dass auf dem Gelände statt der erwähnten Genossenschaftswohnungen eben hochpreisige Eigentumswohnungen gebaut werden. Die Bündner Regierung habe dies bereits seit 2019 gewusst, schreibt die Zeitung. In ihrer Antwort erklärt die Regierung, sie verfüge über keine rechtliche Grundlage, um Genossenschaftswohnungen zu fördern.

Weitere Meldungen:

– Der Dorfkern von Bottmingen (BL) soll für Tram und Bus grossräumig umgestaltet werden. Unter anderem wollen die Behörden eine Tramschleife bauen. «Mieter mehrerer Liegenschaften könnten dafür ihre Wohnungen verlieren», schreibt die «Basler Zeitung».

– Wer durch die St.Galler Altstadt flaniert, staunt nicht schlecht: Wo früher die Schaufenster von Zollibolli und Vögele zum Einkaufen verlockten, klaffen dunkle Löcher. Die St.Galler Marktgasse wirkt wie ausgestorben, schreibt das «St.Galler Tagblatt».

– Die Planungen für den binationalen Ausbau der Abwasserreinigungsanlage Diessenhofen schreiten voran, berichtet das «St.Galler Tagblatt»: «Eine Besonderheit dabei ist, dass die deutsche Gemeinde Gailingen zukünftig ihr Abwasser ins Schweizer Rheinstädtchen pumpt.»

– Die Gemeinde Oberriet (SG) hat den Zonenplan und das Baureglement überarbeitet. Vor den Sommerferien werden die Pläne dem Baudepartement vorgelegt, berichtet das «St.Galler Tagblatt». Bis im Herbst wird der kantonale Vorprüfungsbericht erwartet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen