Die Schwimmhalle sollte im Dreieck zwischen Bahndamm, Hardstrasse und Aquabasilea zu stehen kommen. Fotos: Aquabasilea

Schwimmhalle geht baden

Die Schwimmhalle beim Aquabasilea ist bereits im Projektstadium versenkt worden, schreibt die «BaZ». Die Sportdirektoren der beiden Basel haben sich aus dem Vorhaben zurückgezogen.

Die Schwimmhalle beim Aquabasilea ist bereits im Projektstadium versenkt worden, schreibt die «BaZ». Die Sportdirektoren der beiden Basel haben sich aus dem Vorhaben, das sie selbst angestossen hatten, zurückgezogen. Die Eignerin Credit Suisse wollte das Schwimmsportzentrum vollumfänglich finanzieren und die öffentliche Hand auf lange Frist die Betriebskosten bezahlen lassen. Für die Kantone kommen aber nur Beiträge für die Investition infrage.

Weitere Meldungen:


- Der «Tages-Anzeiger» berichtet über eines der grössten Zürcher Immobiliengeschäfte der letzten Jahre, die Übernahme der Lederman-Häuser für 273 Millionen Franken.

- In der «BaZ»: Der bauende Zolli-Direktor Olivier Pagan, der in den letzten Jahren so viel Geld in den Zoo investiert hat, wie kein Direktor vor ihm.

- Velo-Offensive in der Stadt Bern: Im Herbst sollen Ursula Wyss' Pläne auf den Tisch kommen, berichtet «Der Bund».

- London wächst immer mehr in die Höhe – nun rege sich Protest gegen den städteplanerischen Wildwuchs, schreibt die «NZZ».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen