Das Bolschoi-Theater in Moskau

Schweizer Präzision für das Bolschoi-Theater

Die Toggenburger Firma Eberhard baute den Bühnenwagen für das renovierte Bolschoi-Theater in Moskau.

«Besondere Anforderungen stellt der Einbau des Drehscheibenwagens dar, der das Herzstück der Bühne bildet und mit 4000 Schraubverbindungen, 800 Kunststoffrädern und 20 Meter Durchmesser asugestattet ist. Er kann bis zu 40 Tonnen Gewicht verschieben und wird über Elektromotoren per Funk gesteuert», beschreibt der «Tages-Anzeiger». Die grösste Herausforderung sei deshalb die Präzision gewesen. Jede Abweichung von mehr als einem Millimeter wäre vom Auftraggeber nicht toleriert worden.

Weitere Meldungen:

– Die Fotostiftung Schweiz schenkt sich zum 40. Geburtstag ein monumentales Nachschlagewerk und eine kleine, feine Bücherschau. Der «Tages-Anzeiger» stellt beide vor.

– Die Stimmberechtigten von Arosa (GR) sagen Ja zur Einführung eines Jahreskontingents und einer Lenkungsabgabe für Zweitwohnungen. Die «Südostschweiz» berichtet.

– «Vom Geschirr bis zum Dachziegel»: Die «Basler Zeitung» stellt den Beruf des Industriekeramikers vor.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen