Morgen öffnet ‹The Circle› am Flughafen Zürich. Fotos: Flughafen Zürich

Schlechtes Timing

Morgen öffnet ‹The Circle› am Flughafen Zürich. «Zur Unzeit», findet die «NZZ» und fragt bei Experten nach. Ausserdem in der Presse: Kritik an Berner Velonetz und Motion gegen Basler Windpark.

Am Donnerstag öffnet das Dienstleistungscenter ‹The Circle› beim Flughafen Zürich seine Türen auf dem mutmasslichen Höhepunkt der zweiten Welle. Ein schlechterer Zeitpunkt sei kaum denkbar, schreibt die «NZZ». «Wird dies den Erfolg des Projekts schmälern?», fragt sich die Zeitung. Experten beantworten die Frage kontrovers: «Der Bau wird auf relativ lange Zeit unbelebt bleiben.», meint Thomas Lang vom Beratungsunternehmen Carpathia. Es sei mit Jahren, nicht mit Monaten zu rechnen. Kurzfristig wirke sich die Krise enorm aus, langfristig sollte es trotz allem gut kommen, meint hingegen Marcel Stoffel, Inhaber eines Beratungsunternehmens. Damit das klappt, müsse ‹The Circle› anstreben, selbst zur Destination zu werden, findet Stoffel. Die Chancen dafür stehen seiner Ansicht nach gut, weil die Erschliessung eben nicht nur für internationale Fluggäste, sondern durch Tram, Zug und Bus bestens sei.

Weitere Meldungen:

– «Berner Velonetz»: In einer Umfrage von Pro Velo Bern kommt die städtische Velo-Infrastruktur schlecht weg, berichtet der «Bund».

– «Ende für Windpark»: Mit einer Motion soll der Bau von Basler Industrieanlagen Chall verboten werden. Die «Basler Zeitung» berichtet.

– «Künstliches Licht»: Eine Übersichtsstudie belegt die Auswirkungungen von künstlichem Licht auf den Lebensrythmus von Tieren, informiert der «Tages-Anzeiger».

– «Designers’ Saturday»: Nach der Absage 2020 ziehen sich die Gastgeberfirmen gleich ganz zurück, schreibt die «Berner Zeitung».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen