Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Bücher

Schönste Schweizer Bücher im Helmhaus

weiterlesen

Presseschau

Poesie aus Zement und Stahl

weiterlesen

Werkplatz

Hand am Material

weiterlesen

Jakobs Notizen

Ludmila Seifert ausgezeichnet

weiterlesen für Abonnenten

Wilde Karte

Formwillig in allen Massstäben

weiterlesen

Anzeige

Anzeige

Fassadenaward ‹Prixforix 2018›

Themenhefte

Vom Schul- zum Lernhaus

Themenhefte

Nachrichten

Presseschau

Anstelle der Ausnützungsziffer möchte die Hafenstadt die Grünflächenziffer einführen – als erste Gemeinde in der Ostschweiz.
Anstelle der Ausnützungsziffer möchte die Hafenstadt die Grünflächenziffer einführen – als erste Gemeinde in der Ostschweiz.

Presseschau

Romanshorn geht neue Wege

Text: Lilia Glanzmann / 12.01.2018 08:36

Am Mittwoch hat Romanshorn den überarbeiteten Bau- und Zonenplan vorgestellt. Die Hafenstadt wechselt als erste Gemeinde in der Ostschweiz zu einem neuen Berechnungsmodell, schreibt die «Thurgauer Zeitung». Wurde bis anhin über die Ausnützungsziffer geregelt, wie dicht ein Grundstück überbaut werden kann. An ihrer Stelle möchte die Hafenstadt die Grünflächenziffer einführen – als erste Gemeinde in der Ostschweiz. Die Stadt schlägt zwei zusätzliche Massnahmen vor: Erstens müssen in den Zonen W3/WA3 und W4/WA4 (neu) mindestens zwei beziehungsweise drei Vollgeschosse gebaut werden. Und bei einer Unternutzung der Parzelle von mehr als 30 Prozent muss der Bauherr zweitens einen Nachweis erbringen, wie er nachverdichten kann.

Weitere Meldungen:

– Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich gewinnen den Schweizer Energiepreis Watt d’Or für eine intelligente Strassenbeleuchtung in Urdorf, die sich sanft und fliessend dem Verkehr anpasst, berichtet der «Tages-Anzeiger».


– Kommendes Wochenende findet in Zürich das Game-Festival «Ludicious» statt. «Die Game-Branche ist zwar übersichtlich, aber gerade in Zürich gut vertreten», schreibt die «az».

– Das Luzerner Büro Fahrni Partner Architekten hat den Wettbewerb für einen neuen Doppelkindergarten an der Küpfgasse gewonnen, schreibt die «Solothurner Zeitung» (Artikel nicht online).

– Die Westschweizer Architekten und Ingenieure richten ein Observatorium ein, das über die Korrektheit von öffentlichen Ausschreibungen wacht, berichten die «Freiburger Nachrichten».

– Der «Helvetia Venture Fund» der Versicherungsgruppe Helvetia investiert in eine deutsche Online-Plattform für Renovationen, meldet «Cash».

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)

 
https://www.hochparterre.ch/nachrichten/presseschau/blog/post/detail/romanshorn-geht-neue-wege/1515742577/?L=1&cHash=51443aadb577d8fd0705bbbcfd490dac