Soll verdichtet werden: Die Gemeinde Riehen im Kanton Basel Stadt. Fotos: bs-riehen.ch

Riehen: Verdichten im «grünen Dorf»

Riehen bezeichnet sich als «grosses grünes Dorf», schreibt die «Basler Zeitung». Doch mit der Annahme des neuen Entwicklungsrichtplans werden etliche Bauvorhaben möglich. Die Zeitung berichtet über einen «Modellfall im Kampf um Grünflächen in Siedlungsgebieten».

Riehen bezeichnet sich als «grosses grünes Dorf», schreibt die «Basler Zeitung». Doch mit der Annahme des neuen Entwicklungsrichtplans, über den der Einwohnerrat Ende Februar abstimmt, werden etliche Bauvorhaben möglich. Die Zeitung berichtet über einen «Modellfall im Kampf um Grünflächen in Siedlungsgebieten». Gemeindepräsident Willi Fischer befürwortet den Richtplan: «Wir wollen das Dorfinnere verdichten und somit attraktiver machen, um die Siedlungsräder zu schonen.» Doch die Gegner fürchten um den Standortvorteil der Gemeinde: die vielen Grünflächen, Pärke, Wiesen, Familiengärten sowie den dörflichen Charakter. SVP-Präsident Eduard Rutschmann erinnert daran, dass die Stimmberechtigten die «Dorfkernverschandellung» bereits zweimal abgelehnt hätten und droht mit dem Referendum.

Weitere Meldungen:

– Die «NZZ» berichtet über die Tagung zum Einfamilienhaus des Schweizer Heimatschutzes. «Die einen sehen darin ein Auslaufmodell, andere betrachten sie als Gefahr und jene, die sie lieben, artikulieren sich kaum», schreibt die Zeitung.
Lesen Sie den Bericht von Benedikt Loderer zur Tagung auf hochparterre.ch.

– Der Tunnel, der Rapperswil-Jona dereinst von Autokolonnen und Schwerverkehr entlasten soll, ist seiner Realisierung einen Schritt näher, meldet die «NZZ»: In einer ersten Etappe sollen der Seedamm in Rapperswil und die Zürcherstrasse in Kempraten verbunden werden.
Hochparterre lädt am 29. März 2011 zum Städtebau-Stammtisch und zur Präsentation des Sonderhefts Rapperswil-Jona.

– Ob jemand berechtigt ist, gegen ein Bauvorhaben Beschwerde zu führen, ist generell zu beantworten und nicht für jeden erhobenen Einwand separat zu prüfen. Dies hält das Bundesgericht im Urteil um den geplanten Neubau eines Seerestaurants in Beckenried fest. Die «NZZ» berichtet.

– Das Parlament von Worb sagt deutlich Ja zur neuen Ortsplanung. Doch die Einzonung von 3,6 Hektaren Land in Rüfenach stösst auf Widertand. Nun droht das Referendum, schreibt der «Bund».

– Mit dem «Smile» präsentiert das Ökozentrum Langenbruck ein sportliches Elektrofahrzeug. Es beschleunigt schneller als ein Sportwagen und ist doch vernünftiger als ein Kleinwagen, meint die «Basler Zeitung».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen